Direkt zum Inhalt

Anthony Bourdain beging Selbstmord

11.06.2018

Der prominente US-Koch und Moderator Anthony Bourdain, der mit Reportagen über die Küche aus Ländern weltweit Millionen erreichte, ist tot. Er habe sich während Dreharbeiten in Frankreich im Alter von 61 Jahren das Leben genommen, bestätigte der TV-Sender CNN am Freitag. Bourdain sei in einem Luxushotel im elsässischen Ort Kaysersberg gestorben, bestätigte die Staatsanwaltschaft von Colmar.

Ein großes Publikum erreichte Bourdain mit seinen Memoiren "Geständnisse eines Küchenchefs: Was Sie über Restaurants nie wissen wollten". Von dort begann er seine TV-Karriere mit der Show "A Cook's Tour" beim Food Network. In der Sendung "No Reservations" stellte er beim Reisesender Travel Channel unbekannte Restaurants und für Amerikaner ungewöhnliche Essens-Trends vor. Dann wechselte er zum Sender CNN, für den er seit 2013 in mittlerweile elf Staffeln weniger bekannte Orte der Welt und deren Restaurants besuchte.

Elvis unter den Bad-Boy-Köchen

Parallel machte sich Bourdain weiter als Autor einen Namen. In seinen Büchern befasste er sich mit den weltweit berühmtesten Köchen, versuchte sich in "The Bobby Gold Stories" aber auch einem Restaurant-Krimi. Das Smithsonian-Institut bezeichnete ihn einmal als "echten Rockstar" der Gastronomieszene und als "Elvis unter den Bad Boy-Köchen". Bourdain hinterlässt eine Ex-Frau und eine gemeinsame Tochter.

Werbung

Weiterführende Themen

Auch Vitus Winkler kocht alpin.
Gastronomie
22.08.2019

Tipp:  „Festpiele der alpinen Küche“ am 16. September in Zell am See. Für ÖGZ-Leser gibt es eine „2 für 1“-Ticket-Aktion.

Gastronomie
01.08.2019

Die französische Hauptstadt ist heuer Schauplatz des internationalen Kochwettbewerbs. Für Österreich geht Sebastian Butzi an den Start.

Die Gault&Millau Genuss-Messe findet heuer am 7. und 8. September im Kursalon Hübner in Wien statt.
Gastronomie
25.07.2019

Die diesjährige Gault&Millau Genuss-Messe findet heuer am 7. und 8. September im Kursalon Hübner in Wien statt.

V. l. n. r.: Egon Blümel, Tamara Blümel, Walter Leidenfrost.
Gastronomie
02.05.2019

Die Kombination aus Friseur und Wirtshaus war schon bisher ungewöhnlich, nun krempelt Walter Leidenfrost in Leithaprodersdorf die Küche der „Schneiderei“ um.

Werbung