Direkt zum Inhalt

Aprilhoch in Wien

22.05.2017

Ostern im April beschert Wien schöne Zahlen: Die Anzahl der Gästenächtigungen stieg im Vergleich zum Vorjahresmonat um 14,0 % auf 1.397.000. Die Nächtigungen im ersten Jahresdrittel liegen 2017 damit um 4,6 % höher als 2016. Das gesamte erste Quartal hat sich gut entwickelt.

Auslandsmärkte wachsen

Sechs der zehn stärksten Herkunftsländer Wiens im April – China, Russland, Spanien, Deutschland, Frankreich und die Schweiz – wuchsen im zweistelligen Prozentbereich, Großbritannien und die USA einstellig. Italien und Österreich konnten das Aprilergebnis des Vorjahres nicht halten. Unter Wiens 30 aufkommensstärksten Quellmärkten verzeichneten 25 positive Steigerungsraten, die im Fall von Brasilien (13.000 Nächtigungen, + 64 %), Australien (12.000, + 35 %) und Indien (9.000, + 25 %) besonders hervorstechen. Die Türkei lag abermals unter dem Vergleichswert des Vorjahres (12.000, -18 %).

1.Quartal: 62% Zimmerauslastung

Die durchschnittliche Auslastung der Wiener Betten stieg im heurigen April auf 65,0 % (4/2016: 59,0 %), jene der Zimmer auf rund 83 % (4/2016: rund 75 %). Wiens Beherbergungskapazität erhöhte sich von April 2016 auf April 2017 um etwa 700 Hotelbetten auf rund 63.600 (+ 1,1 %). Im ersten Jahresdrittel 2017 stieg die Auslastung von Wiens Hotelbetten auf 48,8 % (1-4/16: 46,8 %), jene der Zimmer auf rund 62 % (1-4/16: rund 60 %). Der nunmehr vorliegende Netto-Nächtigungsumsatz der Wiener Hotellerie für die Periode Jänner bis März 2017 beträgt 124,6 Millionen Euro, was ein Plus von 7,3 % im Vergleich zum ersten Quartal 2016 bedeutet.

Werbung

Weiterführende Themen

Hotellerie
25.07.2019

Geht es nach den Plänen von Wien Tourismus, dürfen Privatvermieter auf Airbnb und Co künftig nur mehr 90 Tage im Jahr anbieten. 

Gastronomie
19.07.2019

"Sommer zu heiß": Das "Charlie P's" in der Währinger Straße und das "Brickmakers" in der Zieglergasse sind pleite. Beide Betriebe sollen nicht fortgeführt werden.

Der Patron und sein neuer Koch: Oliver Jauk (rechts) und Bernhard Stocker.
Gastronomie
02.07.2019

Wer ist entscheidend für den Erfolg eines Lokals? Was passiert, wenn ein hochdekorierter Koch von heute auf morgen geht? Die ÖGZ unterhielt sich darüber mit Oliver Jauk, dem Geschäftsführer des ...

Karfiol: Daraus machen sie ihr Signature Dish im Seven North
Gastronomie
31.05.2019

Das beliebte Miznon in der Wiener Innenstadt hat einen größeren Bruder bekommen: israelisches Streetfood von Eyal Shani im Hotel Max Brown. Laut und herrlich mutlikulti! So macht Essen im Hotel ...

Werbung