Direkt zum Inhalt
Bei der Eröffnung: Vamed-CFO Wolfgang Kaltenegger, Natascha Herbrik (Vamed Projektentwicklung), Gerhard Gucher (Direktor Vamed Vitality World) und Fachgruppenobmann Sepp Fiegl

Aqua Dome bläst zur Eröffnung

23.01.2013

Längenfeld. Mit viel Stimmung, Blasmusik und zahlreichen prominenten Besuchern feierte der Aqua Dome, Tirols Therme in Längenfeld, die Erweiterung des Thermenangebotes und des dazugehörigen 4-Sterne-Superior-Hotels, in die die Gesellschafter 20 Millionen Euro investierten.

20 Millionen Euro wendeten Gesellschafter und Investoren für die Erweiterung von Tirols erster und bislang einziger echter Therme und dem dazugehörigen 4-Sterne-Superior-Hotel auf. Zum Abschluss des gelungenen Werks wurde am 18. Jänner zum großen VIP-Opening geladen, bei der es sich der Längenfelder Pfarrer Stefan Hauser nicht nehmen ließ, seine Segnung höchstpersönlich mit einem Tenorhorn zu begleiten. Insgesamt konnten die beiden Aqua-Dome-Geschäftsführer Bärbel Frey und Helmut Dödlinger rund 200 Festgäste begrüßen.

Leitbetrieb mit Extraklasse
Auch seitens der Investoren sorgte die gelungene Erweiterung mitsamt erfolgreichem Saisonstart für Freude und Zufriedenheit. Was nicht zuletzt Vamed-Generaldirektor Ernst Wastler, Reinhard Mayr (Vorstand der Raiffeisenlandesbank Tirol AG und Sprecher des Aqua-Dome-Gesellschafterausschuss), Jakob Falkner (Geschäftsführer der Bergbahnen Sölden), Längenfelds Bürgermeister Ralf Schonger oder Landesrätin Patrizia Zoller-Frischauf im kurzweiligen Talk mit ORF-Moderatorin Isabella Krassnitzer bekräftigten. „Ich wäre am liebsten gleich hier im Spa und Hotel geblieben“, so die Wirtschaftslandesrätin. 60 zusätzliche 4-Sterne-Superior-Zimmer, ein innovativer Premium-Spa-Bereich exklusiv für Hotelgäste, eine um rund 500 Quadratmeter erweiterte Seminarfläche und ein Rundum-Facelift für das bestehende Haus haben sich seit der Eröffnung knapp vor Weihnachten als zugkräftige Argumente für die internationale Gästeschicht des Hauses bewährt. Der Aqua Dome selbst setzt mit seinem "SPA 3000" samt Alpenkräutersauna und Kristallbad neue Maßstäbe.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Auch so kann man Schweine halten. Tun leider viel zu wenige Bauern.
Gastronomie
10.09.2020

Der Fleischer Hörtnagl hat schon früh begonnen, die Landwirtschaft in den Vermarktungsprozess regionaler Produkte ­einzubinden – und beliefert auch die Gastronomie mit besonderem Fleisch

Produkte
10.09.2020

Mit einem gemeinsamen Burger (samt Einheitspreis) fördern die Pitztaler Wirte die regionale Landwirtschaft. Ihre Erfahrungen widerlegen auch die Mär, dass für höhere Qualität niemand zahlen will ...

Hotellerie
10.09.2020

Die Eigentümer der Venet-Bergbahnen mussten unlängst Kapital zuschießen. Mit einer guten Wintersaison und Angeboten, auch für die Sommergäste, will man wieder in die Erfolgsspur zurück

Tourismus
01.09.2020

Um 50 Prozent ging die Zahl der Gästeankünfte im Bundesland Tirol von Mai bis Ende Juli zurück. Statt drei Millionen kamen nur 1,5 Millionen Urlauber, die im Schnitt vier Nächte blieben. Aber ...

Gustav Jantscher (47) übernimmt im Tannenhof die Küche.
Gastronomie
04.05.2020

Nach fünf Jahren verlässt James William Baron das 5-Sterne-Superior-Haus und übergibt das Zepter in der Küche an Gustav Jantscher.

Werbung