Direkt zum Inhalt
Allein in Tirol sind 30.000 Arbeitnehmer aus dem Bereich Beherbergung und Gastronomie arbeitslos gemeldet bzw. in Schulungen. Es ist fraglich, ob alle wieder in ihre Berufe zurückkehren werden.

Arbeitslosigkeit im Tourismus dramatisch hoch

02.07.2020

In Hotellerie und Gastronomie gibt es um 110 Prozent mehr Arbeitslose und Schulungsteilnehmer als im Juni 2019. Die Arbeitslosenzahlen in Tirol haben sich mehr als verdoppelt.

Coronabedingt sind die Arbeitslosenzahlen im Tourismus weiterhin dramatisch hoch. Die Zahl der Arbeitslosen und Schulungsteilnehmer im Bereich Beherbergung und Gastronomie lag Ende Juni im Vergleich zum Vorjahresmonat um 110 Prozent höher bei rund 73.200. Das geht aus aktuellen Daten des AMS hervor.

Besonders betroffen sind vor allem jene Bundesländer mit einer starken Tourismuswirtschaft: In Tirol stieg die Zahl der Arbeitslosen und Schulungsteilnehmer im Juni im Vergleich zum Vorjahresmonat um 106,3 Prozent auf knapp 30.000. Ebenfalls einen hohen Anstieg gab es in Salzburg (+75,3 Prozent), Vorarlberg, (+52,2 Prozent) und der Steiermark (+49,4 Prozent). Etwas niedriger fiel das Plus in Kärnten (+44,6 Prozent), Oberösterreich (+44 Prozent), Burgenland (+37 Prozent), Niederösterreich (+34,4 Prozent) und Wien (+33,9 Prozent) aus.

Weniger Lehrlinge

Aufgrund der coronabedingten wirtschaftlichen Unsicherheit stellen Unternehmen weniger Lehrlinge ein. Die Zahl der sofort verfügbaren, offenen Lehrstellen ging im Juni um knapp 13 Prozent zurück, die Anzahl der aktuell Lehrstellensuchenden schnellte hingegen um ein Drittel auf knapp 5.000 hinauf. Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck (ÖVP) erklärte am Mittwoch, dass der Anfang Juni angekündigte Lehrstellenbonus ab heute von Unternehmen beantragt werden kann. Firmen, die einen Lehrling zwischen 16. März und 31. Oktober 2020 neu einstellen, erhalten einen Bonus von 2.000 Euro. Die Wirtschaftsministerin appellierte an die Unternehmen, vom Lehrlingsbonus Gebrauch zu machen.

APA/Red

Werbung

Weiterführende Themen

Die meisten Gastronomen beharren nicht auf das Tragen von Masken.
Gastronomie
01.09.2021

In Deutschland wird in der Gastro mehr auf das Tragen von Masken geschaut als in Österreich. Das fand eine Studie des Hygiene-Spezialisten Hagleitner heraus. 

Sigi Goufas, Silvia Trippolt-Maderbacher, „Trippolt Zum Bären“, Bad St. Leonhard, Kärnten, Alexander Zach, Kraus Café + Bar, Wien, Thomas Figlmüller, Figlmüller Holding, Wien (v.lo. nach rechts unten)
Gastronomie
24.08.2021

Derzeit wird politisch eine mögliche Einführung der 1-G-Regel (Zutritt nur für Geimpfte) in der Gastronomie diskutiert. Wir haben Unternehmerinnnen und Unternehmer gefragt, was sie davon halten ...

Eine Nacht im „Das Tirol“ gibt es im Oktober zum halben Preis.
Hotellerie
13.08.2021

Mitte Oktober steht die erste „Hotelwoche“ in Österreich an. Gästen soll dabei mit besonderen Angebotspreisen einige der besten Hotels des Landes näher gebracht werden.

Das Angebot an italienischen Caféspezialitäten umfasst Klassiker wie Espresso, Cappuccino und Latte Macchiato und wird durch eine Auswahl an typisch amerikanischen Süßspeisen abgerundet.
Gastronomie
12.08.2021

Der US-amerikanisches Fast-Food-Franchise-Systemgastronom Kentucky Fried Chicken startet im August in Österreich mit eigenen KFC-Cafés. Kaffeepartner ist Lavazza.

40 Prozent der Beschäftigten im Tourismus von 2019 haben mittlerweile die Branche verlassen.
Gastronomie
05.08.2021

Derzeit werden mehr Mitarbeiter gesucht als vor Ausbruch der Corona-Pandemie. Anders als vielfach behauptet, ist der Fachkräftemangel nicht direkt auf Corona zurückzuführen. Die Branche ist ...

Werbung