Direkt zum Inhalt

ARCOTEL errichtet Designhotel in Stuttgart

11.02.2005

Das österreichische Hotelunternehmen ARCOTEL Hotels &
Resorts hat einen Vertrag mit einem Düsseldorfer Investor
abgeschlossen und plant für 2007 die Eröffnung eines Viersterne-Plus
Hotels in der Stuttgarter Innenstadt.

Im Postdörfle, in der Heilbronner Straße, wird in einem
denkmalgeschützten Gebäudekomplex ein 176-Zimmer Hotel, das hohen
Ansprüchen gerecht werden wird, entstehen. Restaurant, Bar, Garage,
Wellnessbereich sowie Konferenzräume mit 400 qm werden vom
Architekten Prof. Mäckler und dem Wiener Designer Harald Schreiber
gestaltet. ARCOTEL-Generaldirektor und Eigentümer KommRat Raimund
Wimmer betont, dass man auf die architektonische Integration in das
bestehende Ensemble großen Wert lege. "Die Verbindung von historisch
wertvollen Teilen mit moderner Architektur sowie die behagliche
Einbeziehung in das Innenleben des Hotels ist uns ein besonderes
Anliegen und wird das Hotel auszeichnen", so Wimmer.

Das neue Hotel wird sich an Geschäfts- und Tagungsreisende wenden.
Aber auch dem Segment der Wochend- und Vergnügungsreisenden misst
ARCOTEL großes Potenzial bei. Entsprechende Pauschalen werden in die
Angebotspalette von ARCOTEL aufgenommen. Der Baubeginn ist für das
heurige Jahr vorgesehen.

ARCOTEL Hotels & Resorts betreiben derzeit neun Viersternhotels in
Österreich, Prag, Zagreb und Berlin. Das Projekt in Stuttgart ist ein
nächster Schritt in der behutsam, jedoch konsequenten Expansion des
österreichischen Qualitätsunternehmens. ARCOTEL-General Raimund
Wimmer, 48, ist übrigens auch in zahlreichen Funktionen im
österreichischen Tourismus engagiert und plant mit seinem Unternehmen
weitere Projekte in Großstädten Deutschlands.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Peter und Nicole Hruska erkunden mit ­ihrem Heurigen neue Wege und ­Zielgruppen.
Gastronomie
06.05.2021

Weil Service-Chefin Nicole Hruska überzeugte Veganerin ist, erweiterte sie gemeinsam mit Ehemann Peter die Speisekarte im St. Pöltner „Stanihof“ um fleischfreie Alternativen. Der Erfolg ist der ...

Gastronomie
06.05.2021

In Österreich gehen jährlich rund eine Million Tonnen genießbarer Lebensmittel entlang der Lebensmittel-Lieferkette verloren. Ein Problem, das auch die Gastronomie betrifft. Doch es gibt kreative ...

Harald A. Friedl, Jurist und Philosoph und forscht und lehrt mit Schwerpunkt Nachhaltigkeit am Studiengang Gesundheitsmanagement im Tourismus an der FH Joanneum in Bad Gleichenberg.
Tourismus
06.05.2021

Wird der Tourismus nach der Pandemie nachhaltiger? Tourismusethiker Harald A. Friedl meint: eher nein! ­Einzige Chance: Wenn den Gästen Lust auf besseren Konsum gemacht wird.

So schaut's aus, die Waldbühne: Die Location rund um den Herrensee ist einzigartig und seit vielen Jahren ein Fixpunkt für Freunde des gepflegten Musikgenusses.
Tourismus
05.05.2021

Mit einem überarbeiteten Konzept soll das populäre Musikfestival im Sommer sicher über die Bühne gehen können. Wir präsentieren das Line-up.

Nicht nur für die Fahrzeuge, auch für ausschließlich mit "Grünstrom" betriebene Lade-Infrastruktur gibt es Förderungsmittel.
Hotellerie
04.05.2021

E-Mobilität umfasst neben Elektroautos auch alle zumindest teilelektrisch betriebenen Fahrzeuge sowie die für sie erforderliche Ladeinfrastruktur. Und für alles gibt es Förderungen.

Werbung