Direkt zum Inhalt

Armin Assinger und Falkensteiner Hotels & Resorts

26.01.2006

Seit 23. Jänner 2006 ist Armin Assinger in zahlreichen Ö3 Radiospots und diversen Printkampagnen für die Falkensteiner Hotels & Resorts zu hören und zu sehen.

Von 3 Tagen „Fiaß wackn“ bis zum „ do hobns mi verwöhnt, die Hundianer“

promotet Armin Assinger in gewohnt sympathischem Kärntner Dialekt die Falkensteiner Hotels & Resorts. „Wir haben von Anfang an gewusst, dass der Armin perfekt zu uns und unseren Gästen passen wird“ so Erich Falkensteiner, Chef der Falkensteiner Unternehmensgruppe. Armin ist natürlich, bodenständig, sehr familiär und total sympathisch. Werte, die auch bei unserer Unternehmensgruppe absolut im Vordergrund stehen. Deshalb ist uns die Entscheidung leicht gefallen. Die Chemie zwischen uns stimmt einfach und ich bin sicher, unseren Gästen und zukünftigen Kunden geht’s genau so. Deshalb streben wir auch eine langfristige Partnerschaft an und freuen uns, dass Armin zugesagt hat. Armin Assinger stimmt genauso überein mit Erich Falkensteiner.

Die Falkensteiner Unternehmensgruppe hat ihren Ursprung in Südtirol und umfasst derzeit im Geschäftsbereich Hotellerie 25 Hotels & Resorts in Südtirol, Österreich, Kroatien und Tschechien. In den drei Linien: Family, Wellness und City positioniert, bieten die Hotels & Resorts eine Ferien-Erlebenswelt mit einer Vielzahl an Angeboten in einem guten Preis-Leistungsverhältnis.

Infos: www.falkensteiner.com

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Mathias Prugmaier, Andreas Knötzl, Johannes Fritz, SQ-GF Jürgen Geyer, Paul Retzl, Willi Bauer und Kathrin Brachmann (v. l.).
Wein
17.09.2020

Südsteiermark, Thermenregion, Weinviertel, Kamptal, Traisental, Wagram: Sechs junge Winzer aus sechs österreichischen Weinbaugebieten haben es ins Finale geschafft. 

Andrea Bottarel, Josef Bitzinger, Marina Rebora Walter Kutscher und Christian Bauer.
Szene
16.09.2020

Große Verkostung in Josef Bitzingers Vinothek.

Markus Gratzer und die Experten der ÖHV, wollen nun auch Gastronomen ansprechen und vertreten.
Gastronomie
16.09.2020

Die Hotelliersvereinigung ÖHV will ihren Kreis an Mitgliedern ab sofort auf die Gastronomie ausweiten. Welche Strategie hinter dieser Idee steckt, wollte gast.at von  ...

Das Kuchenstück ist zu klein, 140 Mitarbeiter müssen gehen.
Hotellerie
15.09.2020

Nicht einmal 30 Prozent der Umsätze aus dem Vorjahr erwirtschaftete man heuer. In Wien verlieren 105 Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz, in Salzburg 35. 

Gastronomie
14.09.2020

Laut einer Umfrage dürften noch lange nicht alle Gutscheine eingelöst worden sein. Und gespendet wurde der Gutschein auch nicht oft. 

Werbung