Direkt zum Inhalt

Aromen im Kaffee – der Genuss–Trend 2005

09.12.2004

Viele kennen es aus dem Amerika Urlaub: Aromen im Kaffee. Es sind hauptsächlich junge, cosmopolitisch eingestellten Leute, die ihrem Kaffeegetränk Aromen wie z.B. CAFÈ-OK beimischen.

So entsteht aus einem Cappuccino ein „Cappuccino-Caramel“, aus latte Macchiato ein „latte Macchiato – French Vanilla, aus einem normalen Espresso ein „Espresso-Amaretto“ usw. Es gibt viele verschiedene Geschmacksrichtungen die mit Kaffeearomen zu erzielen sind.

Das Produkt CAFÈ-OK! „zum Kennenlernen“ wird in 40 ml Mini-Fläschchen abgefüllt. Seitlich dieser „MINIS“ findet sich eine Messscala zur leichten Dosierung. CAFÈ-OK! In Verbindung mit der Zugabe von Kaffee-Sahne wird zu einem Erlebnis, dass Sie nicht mehr missen wollen. Für verarbeitende Betriebe (Cafès, Bistros, Hotels etc.) gibt es CAFÈ-OK! In 1000 ml Flaschen plus aufschraubbaren Hub-Dispenser (250 Hub a 4 ml).

Wichtig ist noch: CAFÈ-OK! unterstreicht das typische Kaffeearoma und entfremdet es nicht. Achten Sie unbedingt darauf, keine üblichen Getränkesirups zu verwenden, die den Kaffeegenuss aufgrund der hohen Säureanteile zunichte machen könnten.

CAFÈ-OK! ist ein sehr spezieller Kaffeearomazusatz in Premium-Qualität, der speziell für den Kaffeetrinker von Sodados entwickelt wurde. Info: H E I N Z E - Sodados Produkte - www.sodados.de

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
12.01.2021

96 Anzeigen hagelte es in der Linzer Innenstadt, außerdem wurde ein Betretungsverbot ausgesprochen. Das Lokal wurde geräumt.

680.000 m² Eigengrund und ein eigener Helikopterlandeplatz: Das Schlosshotel Pichlarn hat einen neuen Eigentümer.
Hotellerie
12.01.2021

Die Imlauer Unternehmensgruppe übernimmt das 5-Sterne-Hotel in Aigen im Ennstal. Vermittelt wurde die Transaktion von Christie & Co.

Friedrich Wimmer war 44 Jahre lang für Lenz Moser tätig.
Gastronomie
12.01.2021

Marketingleiter Friedrich Wimmer tritt seinen wohlverdienten Ruhestand an. Er war 44 Jahre lang für die Weinkellerei tätig. Seine Nachfolge hat mit 1. Jänner Christoph Bierbaum angetreten.

Freitesten für Gastro und Kino? Der nächste Anlauf der Regierung kommt.
Gastronomie
08.01.2021

Ein negativer Corona-Test soll eine "Eintrittskarte" für Gastronomie und Veranstaltungen werden. Wie dies im Detail aussieht, darüber herrscht noch Unklarheit. 

Gastronomie
08.01.2021

Gegen Lebensmittelverschwendung wirkt die App Too Good To Go. Investore steckten nun mehr al 25 Millionen Euro in das internationale Startup.

Werbung