Direkt zum Inhalt
Die Wiener Tourismusstrategie 2020 gibt ambitionierte Ziele vor.

Atemberaubende Zahlen

16.10.2014

Wiener Tourismusstrategie: Eine Milliarde Hotellerieumsatz im Jahr 2020 als Ziel

Die Zahlen klingen beeindruckend. Aber sind sie realistisch? Geht es nach der Wiener Tourismusstrategie soll die Hauptstadt im Jahr 2020 bei 18 Millionen Nächtigungen und einer Milliarde Euro Hotellerieumsatz stehen. Außerdem soll Wien dann aus 20 zusätzlichen Metropolen per Direktflug erreichbar sein. So weit die Zielsetzungen. Zum Vergleich: Das Jahr 2013 brachte 12,7 Millionen Nächtigungen und einem Netto-Nächtigungsumsatz der Hotellerie von 608,9 Millionen Euro.

Die langfristige Strategie zu Wiens Destinationsentwicklung orientiert sich am Leitmotiv „Global.Smart.Premium". In ihre Erarbeitung eingebunden war neben RepräsentantInnen der Wiener Tourismuswirtschaft und anderer Wirtschaftszweige auch erstmals ein internationaler Expertenbeirat – für den Blick von außen. Außerdem flossen Erkenntnisse aus dem „Open Innovation"-Ideenwettbewerb ein. Inspiration lieferten dafür mehr als 500 Anregungen von fast 400 Teilnehmern aus 43 Ländern.

Unternehmer sind bereit

Geht es nach Josef Bitzinger, dem ranghöchsten Vertreter der Wiener Tourismus- und Freizeitwirtschaft, so passt das Umfeld in Hotellerie und Gastronomie: „An den Wiener Unternehmern liegt es nicht, denn sie geben wirklich ihr Bestes, dass unsere Stadt so besuchenswert ist." Bleibt nur die Frage, ob Verkehrsmaßnahmen, allen voran solche im Flugverkehr, diese Entwicklung mittragen werden können? Denn diese sind essenziell, um dieses Ziel erreichen zu können. Davon sind nicht nur Experten überzeugt. Schließlich bildet dieser das Rückgrat von Wiens Tourismusaufkommen.

grü

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Original erschienen am 16.10.2014: Gast.
Werbung

Weiterführende Themen

Majd Bashour
Gastronomie
27.01.2020

Im Habibi & Hawara mit mittlerweile drei Restaurants in Wien lernen und arbeiten nicht nur viele Flüchtlinge, zwei von ihnen sind jetzt sogar Teilhaber geworden.

Hotellerie
22.01.2020

Mit einem Netto-Nächtigungsumsatz von 904.138.000 Euro und einem Wachstum von 14 % von Jänner bis November 2019 deutet alles darauf hin, dass das Gesamtjahr 2019 einen Umsatzrekord schafft, der – ...

So geht Recruiting heute: Die Marriott Hotels in Wien wollen zeigen, dass sie coole Arbeitgeber sind.
Hotellerie
14.01.2020

Einen nicht alltäglichen Weg schlagen die Marriott Hotels bei der Personalsuche ein: In der lockeren Atmosphäre eines Clubbings kann man Kontakte knüpfen - vom Abteilungsleiter bis zum GM. Der ...

Vor dem Badeschiff soll demnächst der Sommergarten stehen.
Gastronomie
08.01.2020

Im Rechtsstreit um neue Gastronomie-Projekte am Wiener Donaukanal gibt es eine Klärung. Einer der bisherigen Platzhirsche, Gerold Ecker, hat vor Gericht letztinstanzlich verloren. Damit werden ...

Was bringt Türkis-Grün? Der Plan-T wird weiterverfolgt. Und es gibt ein paar neue Anreize beim Thema Energieeffizienz.
Tourismus
07.01.2020

Mit Vorschusslorbeeren überhäufen die Branchenvertreter das türkis-grüne Regierungsprogramm. Tatsächlich sind darin einige für Gastronomie und Hotellerie positive Punkte verankert. Vieles ist aber ...

Werbung