Direkt zum Inhalt

Attila Kamarad zurückgetreten

31.03.2006

Attila Kamarad, der Fachgruppenobmann der Wiener Kaffeehäuser, ist vor kurzem überraschend aus persönlichen, wirtschaftlichen und gesundheitlichen Gründen von all seinen Funktionen zurückgetreten. Die Amtsgeschäfte führen derzeit Mag. Norbert Lux, Geschäftsführer der Fachgruppe Wiener Kaffeehäuser sowie der dienstälteste Obmannstellvertreter, Komm.-Rat Heinz Fischlmaier.

„Es wird keine Neuwahlen geben. Rein rechtlich gesehen wird ein neuer Obmann aus der Wählergruppe aus der der alte Fachgruppenobmann kam, ernannt.
Obwohl der Gesetzgeber keine Frist für eine Neuernennung vorsieht, soll die Entscheidung über einen Nachfolger bereits in den nächsten Wochen fallen“, erklärte Lux.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

„Betrunkener Kaktus“, eine der Eiskreationen des Eisdessert-Wettbewerbs 2019.
Gastronomie
02.07.2020

Froneri sucht die besten Eisdesserts der Saison 2020. Anmeldungen sind noch bis 20. Juli möglich.

Gastronomie
02.07.2020

Der Masterlehrgang feiert heuer sein zehnjähriges Jubiläum. Wer sich bis zum 15. Juli anmeldet, kommt in den Genuss eines Early-Bird-Rabatts.

Hotellerie
01.07.2020

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Beherbergungsbetrieben können sich ab sofort kostenlos auf Covid-19 testen lassen.

35 Jahre in Wien: Vienna Marriott Hotel an der Ringstraße.
Hotellerie
30.06.2020

Das Hotel am Ring feierte im Rahmen des „Legendary Brunch“ sein 35-jähriges Bestehen.

Gastronomie
30.06.2020

Über 40% der F&B Fachkräfte denken darüber nach, die Branche zu wechseln

Werbung