Direkt zum Inhalt

Auf zu neuen Ufern

15.06.2011

Mit Ende September 2011 macht sich Peter Peer, Director of Operations MGallery, Novotel, Mercure und verantwortlich für Hotelentwicklung, selbstständig, bleibt Accor aber mit einem Consultant-Vertrag treu.

Peter Peer bleibt Stéphane Engelhard, Accor COO in Österreich, mit einem Consultant-Vertrag verbunden

Peter Peer hat sich nach 28 erfolgreichen Jahren dazu entschlossen, den Weg in die Selbstständigkeit anzutreten. Er bleibt über einen Consultant-Vertrag mit Accor Österreich verbunden und ist künftig ausschließlich für die Hotelentwicklung der Gruppe verantwortlich. In dieser Funktion wird Peer den Ausbau des Franchisings vorantreiben. „Der Vertrag macht mir den Einstieg in die Selbstständigkeit etwas leichter und gibt mir auch weiterhin die Möglichkeit, berufliche Kontakte mit Accor zu pflegen. Für die Unterstützung meiner neuen beruflichen Perspektiven möchte ich Accor und ganz besonders Stéphane Engelhard danken“, so Peer.

Die Hotelagenden wird Hannes Lechner, derzeit Director of Operations Suite Novotel, ibis, all seasons und Etap, übernehmen. Lechner wird damit die operationelle Verantwortung für 29 der 31 Hotels der Accor Gruppe in Österreich tragen. Die Ausnahme sind Adagio und Sofitel, die direkt an Paris berichten. Stéphane Engelhard, COO Accor Österreich, sieht die Veränderung mit einem lachenden und einem weinenden Auge: „Dieser Schritt ist ein sehr großer – für Peter Peer wie auch für Accor. Wir werden nun unsere interne Organisation umgestalten. Gleichzeitig freuen wir uns darüber, auch zukünftig auf die Expertise Peers bauen zu können und mit gestärkten Kräften die Verdoppelung unseres Hotelparks voranzutreiben.“

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Das neue Novotel am Hauptbahnhof Wien.
Hotellerie
27.07.2017

Novotel und Ibis: Mit zwei neuen Häusern ist AccorHotels ab sofort in Wiens neuem Stadtteil Quartier Belvedere vertreten. 

 

Hotellerie
15.11.2016
Schön bunt und trendy: Visualisierung der neuen Marke Jo&Joe von AccorHotels.
Hotellerie
14.11.2016

Führende Hotelketten individualisieren ihre Angebote, gründen neue Marken, kaufen sich bei erfolgreichen ein. Um sich fit für die Millennials zu machen.

An der Investmentgesellschaft, die 85 Häuser übernimmt, ist Accor mit 30 Prozent beteiligt.
Hotellerie
04.07.2016

Jetzt ist es fix: Die neu gegründete Investmentgesellschaft Grape Hospitality blättert 504 Millionen Euro für 85 Hotels im Economy- und Midscale-Segment hin. Zu den verkauften Häusern gehören ...

Werbung