Direkt zum Inhalt

Aufgespiesst

18.12.2014

Sehr geehrte Frau Direktor, sehr geehrter Hotelier!

Alleinreisende Frauen sind zwar eine begehrte Zielgruppe, aber der Umgang mit ihnen erfordert viel Fingerspitzengefühl und Einfühlungsvermögen. Sie wollen sicher kein Zimmer im hintersten Winkel des Flurs und keinen Bungalow im letzten Eck der Grünanlage. Sie wollen keinen Bademantel in Herrengröße und die zu großen Schlapfen. Sie wollen einen guten Tisch mit Überblick im Restaurant. Ob sie die gesamte Zeit allein bleiben wollen, ergibt sich meist von selbst. Sie mögen beispielsweise ein sündteures Modemagazin, eine kleine Flasche Sekt, ein paar Petit Fours oder ein liebevolles Blumengesteck am Zimmer. Sie haben gerne eine Vertrauensperson – der Concierge bietet sich dafür an –, aber in vielen Fällen ist das der Barmann, der durch seine berufsbedingte Menschenkenntnis immer wissen sollte, ob die Dame Gesellschaft haben will oder nicht. Ich reise viel allein und bin mit diesen beiden Ansprechpartnern schon immer sehr gut gefahren.

 

Herzlichst, Ihre Frau Naseweis

 

Frau Naseweis ist seit 40 Jahren beruflich in Hotels unterwegs, in kleinen und großen, nah und fern, national und international. Alles, was sie beschreibt, hat sie schon erlebt – und das nicht nur einmal.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Keine illegale Vermietung mehr auf Airbnb im Gemeindebau. Das will die Stadt Wien gerichtlich durchsetzen. Im Bild: das Hundertwasserhaus, der touristisch berühmteste Gemeindebau der Hauptstadt
Hotellerie
20.07.2020

Die Stadt Wien geht gegen die illegale Vermietung von Wohnungen und Zimmern auf Airbnb vor. Sämtliche Gemeindebau-Adressen sollen automatisch für Plattform gesperrt werden.  Bei den Verhandlungen ...

Wie stellt sich die Hotellerie auf die Covid-19-Standards ein? Ein internationales Forschungsprojekt gibt einen Rahmen für Hotels vor.
Hotellerie
02.07.2020

Viele Hotels sind unsicher im Umgang mit Covid-Maßnahmen. Das internationale Projekt Covid-Ready schafft hier Abhilfe – kostenfrei und offen zugänglich. Hotels können auch an einem Audit ...

Susanne Kraus-Winkler im Gespräch mit der ÖGZ.
Hotellerie
10.06.2020

Die ÖGZ sprach mit der Obfrau des Fachverbands Hotellerie, Susanne Kraus-Winkler, über die Bilanz der ­Wiedereröffnung, leere Saunen und wo es in der Kommunikation mit der Regierung hakt.

Gute Ideen für die und nach der Krise. Die neue ÖGZ Serie!
Gastronomie
18.05.2020

Wie Betriebe schnell, intelligent und flexibel auf die Krise reagieren. Wir fassen die Geschichte von Unternehmerinnen und Unternehmer aus der Tourismusbranche zusammen. Geschichten die durchaus ...

Hotellerie
18.05.2020

Unser Experte Markus Webhofer erklärt, wie man in Covid-19-Zeiten hohe Sicherheit an die Gäste bringt.

Werbung