Direkt zum Inhalt

Aufruf an die Hotels der Zukunft

11.12.2013

Die ÖGZ und die Wirtschaftskammer Österreich vergeben zum vierten Mal den „Sterne Award" an heimische Hotels. 2014 ergeht er an Häuser mit besonderen Mitarbeiter/-innen-Konzepten. Machen Sie mit!

Sterne-Award-Gala 2013: Klaus Ennemoser von der WKO überreicht Ulrike Retter den Preis „Hotelière der Zukunft“

Sie wäre mit ihrer Lehrlingsoffensive die perfekte Kandidatin für den Titel der „Hotelière der Zukunft 2014“. Ulrike Retter hat diese Auszeichnung aber bereits 2013 für das richtungsweisende Nachhaltigkeitskonzept für ihr Hotel im steirischen Pöllauberg nach Hause geholt, weshalb sie nun als Botschafterin für den Hotelpreis, der sich an die rund 2.900 klassifizierten Hotels in Österreich richtet, aktiv ist. Der Sterne Award steht jedes Jahr unter einem anderen Motto und 2014 ganz im Zeichen der Mitarbeiter/
-innen und ihrer Ausbildung.

Das Motto 2014
Immer mehr Hoteliers tragen dem Umstand Rechnung, dass nur eine zufriedene Mannschaft glückliche Gäste bringt und engagieren sich entsprechend für ihre Teams. Das soll nun honoriert werden. Die Zukunftsthese für den Sterne Award 2014 lautet demgemäß: „Ausbildung – im Mittelpunkt der Mitarbeiter“, Bewerbungen werden noch bis 28. Februar 2014 entgegengenommen. Verliehen wird der Preis gemeinsam von ÖGZ, Fachverband Hotellerie der Wirtschaftskammer Österreich und den „Hotel der Zukunft“-Partnern.

Die Botschafter 2014
Ulrike Retter, Inhaberin Hotel Ret-
ter **** und Gewinnerin des „Hotel der Zukunft“-Awards 2013: „Der Sterne Award ist für uns die Bestätigung, dass wir mit unserem Nachhaltigkeits- und Lehrlingsausbildungskonzept auf dem richtigen Weg sind. Dass auch der Preis selbst nachhaltig wirkt, sehen wir an den Buchungen. Es kommen nach wie vor Gäste, weil sie in der Presse über unsere Auszeichnung gelesen haben. Ich kann deshalb allen Betrieben nur empfehlen mitzumachen. Es zahlt sich in jeder Hinsicht aus.“

Der Sterne Award 2014
Alle Sterne-klassifizierten heimischen Beherbergungsbetriebe, die die erwähnte Zukunftsthese im Sinne eines umfassenden Mitarbeiter-Ausbildungskonzeptes umsetzen, sind eingeladen, ihr Konzept bis Ende Februar einzureichen. In der österreichweiten Jury-Sitzung am 10. März ­werden neun Bundesländersieger gewählt, bei der Sterne-Award-Gala in der Wiener Börse am Montag, dem  24. März 2014, werden die Preise verliehen. Zusätzlich wird aus allen ­Bewerbern das „Hotel der Zukunft“ ­gekürt. Dieser Sonderpreis wird für das beste Ausbildungskonzept vergeben.SP/tav

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Künftig müssen nicht mehr alle Speisekarten im Lokal mit den Buchstabencodes versehen werden. Es genügt eine Allergikerkarte pro Lokal.
Gastronomie
14.08.2017

Die Novelle zur Allergenverordnung bringt spürbare Erleichterungen für Gastronomen. 

 

Mario Pulker auf der Terrasse seines Betriebs in Aggsbach, Niederösterreich. Er ist seit 2015 Obmann des Fachverbandes Gastronomie in der der WKÖ.
Gastronomie
20.06.2017

Mario Pulker, Obmann des Fachverbands Gastronomie in der WKÖ, im Interview über Herausforderungen als Unternehmer, Roboter als Mitarbeiter, die Reform der Gewerbeordnung und preissensible Gäste ...

Szene
31.05.2017

Golfprominenz traf sich trotz „windigster“ Umstände im Colony Club Gutenhof zur 4. MOSERHOF GOLF TROPHY.

Das Kavalierhaus Klessheim in Salzburg ist wieder Austragungsort des Sterne Awards
Award
09.02.2017

„Wertschöpfung und Wertschätzung durch Nachhaltigkeit“: Das ist das Motto des Sterne Awards 2017. Der Sterne Award ist seit vielen Jahren der wichtigste Hotelpreis Österreichs und findet am 12. ...

Werbung