Direkt zum Inhalt

Aufzeigungspflicht ist praxisfremd

06.09.2007

Die Kammer der Wirtschaftstreuhänder KWT kritisiert die Barbewegungsverordnung, die ab 1. 1. 2008 in Kraft treten soll. Nach dieser Verordnung müssen Gastronomie-Unternehmen täglich jeden einzelnen Bareingang aufzeichnen.

Die bisher vorgesehenen Erleichterungen des Finanzministeriums seien noch nicht ausreichend. Für Unternehmen mit großem Kundenandrang wie Eissalons oder Theaterbuffets müsse eine eigene Ausnahmeregelung geschaffen werden, fordert die KWT in einer Aussendung.
Bisher seien nur Betriebe, deren jährlicher Umsatz unter 150.000 Euro liegt, von der Verordnung ausgenommen. Für Verkäufe im Freien (Maronibrater, Heurigenbetriebe) plant das Finanzministerium ebenfalls Erleichterungen. Dies sei allerdings noch kein Fortschritt. Die Bestimmungen müssten so geändert werden, dass sie im täglichen Geschäft auch anwendbar seien, fordert der KWT-Präsident Klaus Hübner.
Zusätzlich müssten auch Geschäfte, in denen die Kunden stoßweise kommen, wie Eissalons oder Theaterbuffets von der Verordnung ausgenommen werden. Auch kleinere Geschäfte hätten mit dieser Verordnung zu kämpfen. Das Chaos sei vorprogrammiert, wenn man zahlreiche Kunden bedienen und gleichzeitig jeden Geschäftsfall genau dokumentieren muss, fürchtet Hübner.
Der Obmann der Bundessparte Tourismus und Freizeitwirtschaft in der WKÖ Hans Schenner warnte bereits davor, dass 80 Prozent der bestehenden Schank- und Kassensysteme in den Gastronomiebetrieben für die neue Regelung nicht geeignet seien.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
12.01.2021

96 Anzeigen hagelte es in der Linzer Innenstadt, außerdem wurde ein Betretungsverbot ausgesprochen. Das Lokal wurde geräumt.

680.000 m² Eigengrund und ein eigener Helikopterlandeplatz: Das Schlosshotel Pichlarn hat einen neuen Eigentümer.
Hotellerie
12.01.2021

Die Imlauer Unternehmensgruppe übernimmt das 5-Sterne-Hotel in Aigen im Ennstal. Vermittelt wurde die Transaktion von Christie & Co.

Friedrich Wimmer war 44 Jahre lang für Lenz Moser tätig.
Gastronomie
12.01.2021

Marketingleiter Friedrich Wimmer tritt seinen wohlverdienten Ruhestand an. Er war 44 Jahre lang für die Weinkellerei tätig. Seine Nachfolge hat mit 1. Jänner Christoph Bierbaum angetreten.

Freitesten für Gastro und Kino? Der nächste Anlauf der Regierung kommt.
Gastronomie
08.01.2021

Ein negativer Corona-Test soll eine "Eintrittskarte" für Gastronomie und Veranstaltungen werden. Wie dies im Detail aussieht, darüber herrscht noch Unklarheit. 

Gastronomie
08.01.2021

Gegen Lebensmittelverschwendung wirkt die App Too Good To Go. Investore steckten nun mehr al 25 Millionen Euro in das internationale Startup.

Werbung