Direkt zum Inhalt

August: Nächtigungsrückgang in Wien betrug 71,5%

24.09.2020

Von Jänner bis August wurden 3,8 Millionen Nächtigungen gezählt, was einem Minus von 67% entspricht. Der Netto-Nächtigungsumsatz der Beherbergungsbetriebe steht derzeit für die Monate Jänner bis Juli fest: 161,9 Millionen Euro bedeuten einen Rückgang um 70%.

Wiens Beherbergungsbetriebe zählten im August 518.000 Übernachtungen und damit um 71,5% weniger als im August 2019. Über der Marke von 100.000 Nächtigungen lagen zwei Länder:

 

Österreich mit 153.000 (-38% zu 2019)

Deutschland mit 185.000 (-50%).

 

Italien 22.000 Nächtigungen (-82%)

Großbritannien (8.000, -88%)

USA (6.000, -94%)

Spanien (8.000, -91%)

Frankreich (16.000, -70%)

Schweiz (17.000, -53%)

Russland (1.000, -97%)

Polen (22.000, - 39%)

 

Die durchschnittliche Auslastung der Hotelbetten sank auf 27,2% (08/2019: 73,2%), jene der Zimmer auf rund 35% (08/2019: rund 95%). Insgesamt waren im August rund 53.000 Hotelbetten in Wien verfügbar, mit -22% war das knapp ein Viertel weniger als im Vergleichsmonat des Vorjahres.

Im Zeitraum Jänner bis August wurden 3.774.000 Nächtigungen gezählt, um 67% weniger als im Vergleichszeitraum 2019. Die Hotelbetten waren in dieser Zeit zu 28,1% (1-8/2019: 60,6%) ausgelastet, die Zimmerauslastung betrug rund 36% (1-8/2019: rund 78%). Der Netto-Nächtigungsumsatz der Wiener Beherbergungsbetriebe sank im Juli – Daten für August liegen noch nicht vor – um 76,9% auf 19.513.000 Euro. Im Zeitraum Jänner bis Juli konnten die Betriebe 161.856.000 Euro erwirtschaften. Das sind um 70% weniger als im entsprechenden Zeitraum 2019.

Die Ergebnisse im Detail finden Sie auf: https://b2b.wien.info/de/statistik/daten/statistik-aktuell

Werbung

Weiterführende Themen

Nächtigungsgäste im Ländle dürfen ab sofort bis 1 Uhr konsumieren.
Hotellerie
29.09.2020

Für Hotelgäste gilt die vorverlegte Sperrstunde nicht mehr, sie dürfen bis 1 Uhr konsumieren.

In Wien kommt eine Registrierungspflicht für Gäste.
Gastronomie
24.09.2020

Laut Bürgermeister Ludwig kommt eine verpflichtenden Registrierung von Gästen in der Gastronomie. 

Der Winter findet unter strengen Bedingungen statt
Gastronomie
24.09.2020

Sitzplatzpflicht auch beim Aprés Ski: Speisen und Getränke müssen im Sitzen eingenommen werden. Corona-Tests sollen auf Fremdenführer, Reiseleiter und Skilehrer ausgedehnt werden. 

Gastronomie
24.09.2020

Ziel der stratisfaction-Befragung ist es, die aktuelle Stimmungslage zu erfassen. Als Dankeschön werden 5 Vienna City Experience Cards & 20 Gastro-Gutscheine á 20€ verlost. Bitte leiten Sie ...

Gastronomie
22.09.2020

Reitterer: Bund darf Betriebe mit Einnahmenrückgängen nicht allein lassen.

Werbung