Direkt zum Inhalt

Aus Haubenlokal wird Vinzirast

10.09.2019

Vor drei Jahren musste Starkoch Heinz Hanner sein mit drei Hauben ausgezeichnetes Lokal mit angeschlossenem Seminarhotel schließen. Grund: Aufgrund der verschärften Complianceregelungen brach ihm sein Geschäftsmodell „Geschäftsessen“ weg. Es gab damals einige Ideen, was aus der Liegenschaft (27.000 qm) werden sollte. Unter anderem war von einer Schönheitsklinik die Rede.

Doch daraus wurde alles nichts. Am Ende versteigerte die Gläubigerbank in diesem Sommer das Ganze. Bestbieter mit 1,5 Millionen Euro war die ZMI aus Spittal an der Drau. Hinter der ZMI steht die Privatstiftung von Hans Peter Haselsteiner. Wie er jetzt in „Gewinn“ erzählt, habe er die Liegenschaft für eines seiner Kinder gekauft. „Diesbezügliche Pläne haben sich aber zerschlagen. Nun habe ich die Immobilie der Vinzirast zur Verfügung gestellt“, sagt Haselsteiner gegenüber „Gewinn“. Die Vinzirast will dort Gemüse anbauen, einen Hofladen und Ferienzimmer eröffnen. Damit soll Menschen der Wiedereinstieg in das Arbeitsleben ermöglicht werden.

Werbung

Weiterführende Themen

(von links): Daniel Lehmann, Nicole Lehmann, Andreas Döllerer und Lauranne Grenier
Gastronomie
06.05.2019

Der Name Jeunes Restaurateurs – kurz JRE – steht seit mehr als vierzig Jahren für ein Netzwerk führender Köche und Gastronomen, die mit ihren Restaurants die kulinarischen Trendsetter Europas sind ...

Legere Noblesse im Restaurant Herzig in der Wiener Schanzstraße.
Gastronomie
25.04.2019

Topkoch Sören Herzig hat jetzt in Wien sein eigenes Restaurant. Mit unkomplizierter Mittagsküche und exklusivem Fine Dining am Abend.

Gastronomie
10.04.2019

Beim 22. Sterne-Cup der Köche von Champagne Laurent-Perrier und dem Tourismusverband Paznaun - Ischgl duellierte sich die internationale Kochelite am 7. und 8. April 2019 im Riesenslalom und ...

V. l.: Rudi und Karl Obauer, Walter Grüll, Max Stiegl, Hubert Wallner und Thomas Gailer von der Wiener Cateringkultur.
Gastronomie
08.04.2019

Gäste des diesjährigen Life Balls werden auch heuer wieder von österreichischen Spitzenköchen kulinarisch verwöhnt.
 

Gastronomie
03.04.2019

Juan Amador hat zum ersten mal drei Michelin-Sterne nach Österreich geholt. Ausgerechent Amador? Und nicht Heinz Reitbauer oder Silvio Nickol? Muss uns das bekümmern?

Werbung