Direkt zum Inhalt

Ausnahemregelungen gefordert

25.02.2010

Fachgruppe Kaffehäuser Wien. Bernd Querfeld, Cafetier und Wirtschaftsbund-Obmann fordert von der Stadt Wien eine Ausnahmeregelung für das Aufstellen von TV-Geräten und Beamern zur Übertragung der Fußball-Weltmeisterschaft.

Bernd Querfeldt: "Mit der Renovierung sind, wie in der Vergangenheit, österreichsiche Handwerksbetriebe beauftragt."

Es dauert nicht mehr lang: In wenigen Monaten trfft sich die Fußballwelt in Südafrika bei der größte Sportveranstaltung der Welt, der FIFA Fußballweltmeisterschaft. Ohne Zweifel wird dieses Ereignis wieder ein besonders gemeinschaftliches Erlebnis sein, bei dem selbst Fußball-Verweigerer bei so manchem Spiel mitfiebern werden.

Zwischentitel

Erinnern wir uns an die EURO '08, bei der tausende Menschen in den Schanigärten der Wiener Kaffeehäuer für ihre Mannschaft gezittert haben - damals gab es nur Gewinner: Großartige Stimmung und eine tolle Atmosphäre für die Gäste auf der einen Seite und wichtige Umsätze für die Kaffeesieder auf der anderen Seite. Leider hat der Gesetzgeber auf diese Win-Win-Situation noch immer nicht reagiert. Nach wie vor erfordert das Aufstellen von TV-Geräten oder Beamern in Gasträumen eine aufwändige Betriebsanlagengenehmigung. In Schanigärten ist diese wichtige Einrichtung sogar noch immer verboten. Deshalb fordert Berndt Querfeld, Cafetier und Wirtschaftsbund-Obmann der Fachgruppe Kaffeehäuser Wien , die Stadt Wien auf, Ausnahmeregelungen - wie zur EURO `08 - für die Fußballweltmeisterschaft 2010 zu beschließen und die Frage der Übertragungsrechte zu lösen. Um dieses großartige Ereignis gemeinsam mit den Gästen und ohne bürokratischen Hürdenlauf erleben zu können.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Wein
18.11.2020

Sogar der Gesetzgeber verleiht einer heimischen Paradedisziplin Auftrieb: Es „muss“ längst nicht mehr Süßes sein, zu dem man Auslesen, Trockenbeerenauslesen oder Eiswein reicht.

Wein
18.11.2020

Kalk oder Schiefer? Die beiden Gesteine prägen die Weingärten rund um den Leithaberg. Doch man muss kein Geologe sein, um die Mineralität der Weißweine von hier zu schätzen.

Wein
18.11.2020

94 Prozent aller Blaufränkisch-Reben stehen im Burgenland. Vom „Einheitsstil“ ist man aber weit entfernt. Im Gegenteil: Für Sommeliers sind die herausgekitzelten Nuancen der unterschiedlichen ...

Gastronomie
18.11.2020

Das Portal restaurant.info hat es sich zum Ziel gesetzt, ein möglichst umfangreiches Verzeichnis von Gastronomiebetrieben aus ganz Österreich anzubieten, die ihre Speisen auch zum Abholen oder ...

Wein
18.11.2020

Lasst die Korken knallen: Im letzten Quartal wird mehr Schaumwein getrunken als in den neun Monaten davor. Es liegt an der Gastronomie, dem Gast das Beste anzubieten – Durst auf Prickelndes hat er ...

Werbung