Direkt zum Inhalt

Austrian Cuisine im Hyde Park

26.02.2015

Wolfgang Neuhuber von A.R.T. RedaktionsTeam und die World Gourmet Society präsentierten in London österreichische Topküche mit exquisiter Weinbegleitung. Die ÖGZ war dabei.

Thomas Dorfer, Andreas Döllerer,  Hubert Wallner, Richard Rauch  (v. l. n. r.)

Text: Thomas Askan Vierich

 

Wofür steht die österreichische Küche? Alpine Cuisine? Die gute alte k. u. k. Küche? Kennt man die überhaupt jenseits der Alpenrepublik? Oder kennt man dort nur Schnitzel, Tafelspitz und Gulasch? Und ist Letzteres nicht eigentlich ungarisch?
Diese Fragen treiben ambitionierte österreichische Köche, Gastronomen und letztlich auch Touristiker schon seit einigen Jahren um. Fest steht: Man kennt die österreichische Spitzenküche zu wenig im Ausland. „Wir“ haben auch schon lange nicht mehr bei internationalen Wettbewerben wie dem Bocuse d’Or gesiegt. Da geht’s dem österreichischen Wein besser: Der hat in den letzten Jahren den internationalen Markt erobert – und zwar auf den oberen Rängen. Gut so: „Wein öffnet die Türen für die Hauben-und Sterneküche“, sagt Wolfgang Neuhuber, der sich schon länger für österreichische Spitzenköche und Spitzenwinzer im Ausland einsetzt. Schließlich ist er Geschäftsführer der Genießerhotels und -restaurants sowie Jeunes Restaurateurs d’Europe Österreich.

Begnadetes Kochteam
Und also standen in London nicht nur die Köche Thomas Dorfer, Andreas Döllerer, Richard Rauch, Hubert Wallner sowie Philip und Helmut Rachinger im Fokus, sondern auch die Winzer Willi Bründlmayer, Fritz Wieninger, Berhard Ott, Philipp Grassl, Paul Achs und Heinz Velich – ergänzt von Meisterbrenner Hans Reisetbauer. Alle Köche und viele der Winzer waren persönlich anwesend. Zu essen gab es: Ramsauer Alpsaibling mit gebeizter Lebercreme und Kamptaler Verjus, in Gletscherschliff gebackenen Fenchel mit Walter Grülls Salzburger Kaviar, steirisches „Johann“-Freilandschwein mit Biertrestern oder Mühlviertler Feldhase mit geräuchertem Bauernobers – bei jedem von Willi Klinger (Österreich Wein Marketing) moderierten Gang kamen österreichische Spitzenprodukte zu ihrem großen Auftritt. Nicht zuletzt beim „B’soffenen Kapuziner“ in frecher Neuinterpretation.

Das Ganze fand im von Zara Hadid gestalteten futuristischen Spitzenrestaurant The Magazine at the Serpentine Sackler Gallery statt, das mitten im Hyde Park von Klaus Peter Kofler betrieben wird. Unter der Gästeschar befanden sich mehr als 50 britische Food- und Wein-Journalisten, die sich spontan beeindruckt zeigten: Der bekannte Gourmetkritiker Andy Hayler bat Thomas Dorfer zum Fachgespräch an seinen Tisch. Serena Sutcliffe, die Grande Dame der internatio-nalen Weinwelt, schwärmte via Mail: „It was absolutley splendid, a showcase for all that is excellent in Austrian wines and gastronomy.“ Master of Wine Lynne Sheriff setzte das Niveau der präsentierten Gerichte auf das der absoluten Top-Gastronomie Londons.
Na bitte, besser hätte es nicht laufen können. Wer es im ambitionierten London schafft, schafft es überall. Und wer braucht dann noch den Bocuse d’Or?

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter motiviert man am besten durch Teilhabe und Training.
Gastronomie
12.06.2014

Auf der Londoner Caffee Show im Mai verriet Edward Harrison, der junge Inhaber zweier gutgehender Londoner Szene-Coffeehouses, sein Konzept der Mitarbeiterführung

Dank Österreich Werbung schneite es in London schon im Oktober
Tourismus
06.11.2013

Wien/London. Die Österreich Werbung sorgte Mitte Oktober in der britischen Hauptstadt für einen aufsehenerregenden Winterbeginn. Sie verwandelte Londons Bankenviertel eine schneereiche ...

Charles Metcalfe (l.) von der IWC mit „seinem“ viermaligen „Sweet Wine Maker of the Year“ Hans Tschida
Gastronomie
12.09.2013

Hans Tschida hat Grund zum Feiern. Anlässlich des 20-jährigen Betriebs-jubiläums und der vierten Auszeichnung zum „Sweetwine Maker of the Year" bei der IWC in London lud er zu einer exquisiten ...

Tourismus
28.05.2013

Wien/London. Die Österreich Werbung (ÖW) überraschte Londoner Pendler in der Liverpool Street Station zum Wochenstart mit einem musikalisch-kulinarischen Frühstücksgruß. Dabei sorgten im Rahmen ...

Tiroler Tradition trifft englischen Lifestyle: Modedesignerin Vivienne Westwood mit ihrem Tiroler Ehemann Andreas Kronthaler bei der Eröffnung des Austria House Tirol in London
Tourismus
30.07.2012

Innsbruck. Tirol rührt in London bei den Olympischen Spielen kräftig die Werbetrommel. Mit Erfolg, denn in Summe findet die Tiroler Lebenskultur bei den Olympischen Spielen in London große ...

Werbung