Direkt zum Inhalt

Autorenehepaar novelliert Erlebnisgastronomie

30.06.2010

Die Schweizer Autorin Françoise Egli will mit ihrem neuartigen Kochsystem der Erlebnisgastronomie ein weiteres Kapitel hinzufügen. Mit CooKING wird der Gast Teil der Küche und partizipiert am Kochgeschehen. Aber auch dem Gastronomen soll das neue System reichlich Arbeit abnehmen.

CooKING als Systemgastronomie der besonderen Art.

Im deutschsprachigen Raum ist Familie Egli vornehmlich durch das Schreiben von Büchern bekannt. Nach mehreren erfolgreichen Publikationen zieht es das Ehepaar nun in die Erlebnisgastronomie. Bei CooKING wird der Gast zum Koch und ist so Teil des Geschehens.

Das Prinzip  nach der Philosophie der Eglis ist denkbar einfach. Den Kern des neuen Systems bildet ein elektrisch betriebener Tisch, in dessen Mitte sich ein beheizter Wok zum Warmhalten von Speisen befindet. Rund um den Wok sind bis zu sechs kleine Pfannen platzierbar, gewünschte Wok-Gerichte zu bestellen, sich seinen Teig in den kleinen Pfannen anzurichten, die fertigen Teigtaschen zu befüllen und zu genießen. Die Wok-Gerichte gibt es gegenwärtig in fünf verschiedenen Varianten - eines für Vegetarier - und sind in ihrer Rezeptur variierbar. CooKING liefert dabei keine vorgefertigten Convenience-Produkte, sondern die passenden Rezepturen für die Gastronomen. Somit wird die Frische der Gerichte stets gewährleistet. „CooKING ist ein Treffpunkt für all jene, die Genuss, Lebensfreude und Unterhaltung lieben“, sagt Françoise Egli. Anstatt wie in üblichen Restaurants das Essen zu bestellen und darauf zu warten, ist bei CooKING der Gast Teil der  Zubereitung. 
 

Vorteile auch für den Gastronomen
Neben der Frische ist auch das zeitgerechte Vorbereiten der Gerichte einer der großen Vorteile von CooKING. Typisch für die asiatische Küche ist neben frischen Zutaten die akribische und zeitaufwändige Vorbereitung der Speisen, während der eigentliche Kochvorgang, im Vergleich mit der mitteleuropäischen Küche, ein sehr schneller ist. Das richtige Zeitmanagement kann den Koch daher enorm entlasten. CooKING ermöglicht es auch gastronomischen Neueinsteigern den Umgang mit dem neuen System schnell zu erlernen und die Speisen mit den Rezeptvorlagen rasch nachzukochen. Somit wird der Weg in die Selbstständigkeit vereinfacht. Um die Einstiegsbarrieren weiter zu minimieren, werden die Tische, deren Entwicklung in Summe drei Jahre dauerte, nicht gekauft sondern gemietet. 
„Der Gastronom soll so wenig Risiko wie möglich tragen müssen. Deshalb vermieten wir die Tische, deren Anschaffungspreis ansonsten zu hoch wäre. Läuft das Geschäft, wird einfach ein weiterer Tisch hinzu gemietet. Läuft das Geschäft nicht, löst man das Mietverhältnis auf!“ , erklärt Erfinderin Egli.   Als Zielgruppe ins Auge gefasst hat Egli die Erlebnisgastronomie mit ihrem Potential an neugierigen und experimentierfreudigen Kunden. „CooKING trifft unserer Ansicht nach den Trend der Zeit, ist gesund und wird frisch zubereitet. Durch das gemeinsame Kochen kommt darüber hinaus noch ein gewisses Erfolgserlebnis für die Gäste hinzu“, gibt sich Egli über den Erfolg von CooKING zuversichtlich.

Das Ehepaar Egli hat im deutschsprachigen Raum mehrere Bücher publiziert. Erfolgreichstes Buch war das von René Egli geschriebene „LOL2A Prinzip“. Egli ist studierter Ökonom und arbeitete viele Jahre in der Informatikbranche, bevor er sich selbstständig machte. 1994 erschien sein Bestseller „Das LOL2A Prinzip“, welches über 600.000 Mal verkauft wurde.

Mehr Informationen:
 
E-Mail: egli@lola-prinzip.ch, www.letscooking.ch
 

Bildtext:
Bildnachweis: , Abdruck honorarfrei, Beleg erbeten.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

In Salzburg und Oberösterreich haben sich wieder viele kleine Röstereien etabliert.
Cafe
25.11.2020

Die Kaffeeszene von Salzburg und Oberösterreich hat sich in den letzten Jahren stark entwickelt. In diesen beiden Bundesländern hat es noch nie so viele Kaffeeröster gegeben, die ihrem Handwerk ...

Gastronomie
23.11.2020

Ab sofort kann der Fixkostenzuschuss 2 über FinanzOnline beantragt werden. Hier alle Details. 

Die Corona-Hilfen für Gastronomie und Hotellerie werden verlängert.
Hotellerie
23.11.2020

Die Bundesregierung wird die Unterstützungsmaßnahmen für den Tourismusbereich verlängern. Es geht um die Mehrwertsteuersenkung auf Speisen, Getränke und Nächtigungen, ebenso wie auch die ...

Mobile Luftreiniger könnten zum Gamechanger für Innenräume werden.
Gastronomie
19.11.2020

Der Lockdown geht vorbei, Viren werden bleiben: Wie man Innneräume für Personal und Gäste sicher reinigt, ist nicht ausschließlich eine Frage des richtigen Lüftens. Es gibt da ein praktisches ...

Michael Duscher ist seit heuer neuer Geschäftsführer des Niederösterreich Tourismus.
Tourismus
19.11.2020

Niederösterreich Tourismus hat seine Strategie 2025 präsentiert. Die ÖGZ sprach mit Geschäftsführer Michael Duscher über den Wertewandel durch Corona, 
Aufholbedarf beim Freizeittourismus ...

Werbung