Direkt zum Inhalt

B2B im Kulturbereich

12.07.2004

Im zweiten Jahr ihres Bestehens setzt die Initiative K.Kunst http://ww.kkunst.at vermehrt auf Business-to-Business(B2B)-Aktivitäten in Verbindung mit Kunst- und Kultur-Events. Das Ziel: Ein Umfeld schaffen, das durch die Vernetzung aller möglichen Wertschöpfungsketten einen maximalen Nutzen für die Beteiligten bringt.

Beheimatet rund um den Neusiedler See wurde, nach eigenen Angaben, zusätzlich der Blick über den eigenen Tellerrand gewagt. Dies würde sich in der Umsetzung bzw. im diesjährigen Programm widerspiegeln: Zum ersten Mal sind auch Künstler aus den neuen EU-Mitgliedstaaten vertreten.

Business-to-Business soll bei Veranstaltungen von K.Kunst "mehr als bloße Worthülsen sein, sondern allen beteiligten Sponsoren einen realen Mehrwert garantieren", meint Roman Engel, Gründungsmitglied von K.Kunst. Die Umsetzung im kleinen Rahmen mit externen Sponsoren und Unternehmen aus der Region garantiere den Erfolg: Bei den Veranstaltungen können kleine Unternehmen in Kontakt treten mit großen Partnern und das in einem Kultur-affinen Raum.

Die Wirtschaftskammer Burgenland unterstützt dieses Projekts und zeigt sich erfreut über die Initiative von K.Kunst in dieser Region. "Der Trend zu Projekten dieser Art, wo der lokale Wirtschaftsraum interessant gestaltet wird, hält weiter an und wird von der Wirtschaftskammer gerne unterstützt. Denn solche Innovationen, die die Kaufkraft in der Region halten, sind enorm wichtig für das Funktionieren klein- und mittelständischer Betriebe", so Anton Bubits, Direktor der Wirtschaftskammer Burgenland.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Wird die Pandämie im November noch eine große Rolle spielen? Aus heutiger Sicht ist davon auszugehen, dass die "Gast" stattfindet.
Gastronomie
21.01.2021

Heuer soll die größte Gastro-Messe des Landes vom 6. bis 10. November in Salzburg über die Bühne gehen.

Große Unterstützung für Lehrlinge: (v. l.): Erich Loskot, Direktor Berufsschule Längenfeldgasse, Horst Mayer, Direktor Grand Hotel, BM Margarete Schramböck, Gabriela Maria Straka (Brau Union Österreich), BM Elisabeth Köstinger, Piroska Payer, Klaus Schörghofer, Brau Union Österreich-Chef, und Schulsprecherin Soraya Safai Amini.
Gastronomie
21.01.2021

Der Lehrlingswettbewerb musste im Vorjahr Covid-bedingt zwar abgesagt werden. Auf die Förderung der Lehrlinge wird aber nicht vergessen, im Gegenteil: Es gibt ein neues Konzept.

Ein Ausfallbonus soll die Tourismusbranche über Wasser halten.
Gastronomie
18.01.2021

Eine wirtschaftliche Katastrophe ist die Verlängerung des Lockdowns für Hotellerie und Gastronomie. Bis spätestens Mitte Februar braucht es darum Planungssicherheit. Der neu geschaffene ...

Zurück in die  kulinarische ­Zukunft: Die Alpine Küche bietet Touristikern und Gastronomen Geschäftschancen.
Gastronomie
15.01.2021

Die Alpine Küche ist auf dem Vormarsch. Traditionell und doch fortschrittlich. Als Gegenentwurf zur industriellen Landwirtschaft und als touristischer Hoffnungsträger. Lokale Produzenten arbeiten ...

Aus Urlaubern werden Forscher: Skispaß in Vorarlberg.
Hotellerie
14.01.2021

Ob getarnte Geschäftsreise oder "Forschungsaufenthalt" auf der Skipiste: Schwarze Schafe erweisen der Branche keinen guten Dienst.

Werbung