Direkt zum Inhalt

Bacardi Österreich: Rum und Wodka wieder im Aufwind

12.10.2004

Die Österreicher greifen wieder mehr zu klassischen Spirituosen und weniger zu Modegetränken. Dies geht aus der Quartals-Trendanalyse des Marktführers Bacardi hervor. Mit einem deutlichen Umsatzplus im dritten Quartal im Jahresvergleich gewinnen mit Rum (Bacardi Rum, etc.) und Wodka (Eristoff Vodka, etc.) klassische Alkoholika Terrain zurück.

Der Anstieg der Klassiker geht eindeutig zu Lasten der Modegetränke wie Alkopops. Bei diesen ist die Absatzmenge in den Monaten Juni bis September im Jahresvergleich um 48 Prozent zurückgegangen.

Mit dem Trend zu Rum und Wodka punkten nach Ansicht von Marktführer Bacardi zeitlose Getränke, die wetter- und zeitgeistunabhängig von den Konsumenten gekauft werden. Für den deutlichen Rückgang bei den Alcopops macht Bacardi Österreich nicht nur den kühlen Sommer verantwortlich, die Konsumenten mixen sich ihre Getränke offensichtlich verstärkt wieder selbst.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

In schwierigen Zeiten zumindest ein kleiner Trost: Sacher Hotels holen den HR Excellence Award .
Hotellerie
14.01.2021

Die Sacher Hotels Betriebsgesellschaft hat 2020 den HR Excellence Award in der Kategorie „Workplace Management“ gewonnen und beweist sich in der Finalrunde gegen die Deutsche Bahn und Thyssenkrupp ...

Gastronomie
12.01.2021

96 Anzeigen hagelte es in der Linzer Innenstadt, außerdem wurde ein Betretungsverbot ausgesprochen. Das Lokal wurde geräumt.

680.000 m² Eigengrund und ein eigener Helikopterlandeplatz: Das Schlosshotel Pichlarn hat einen neuen Eigentümer.
Hotellerie
12.01.2021

Die Imlauer Unternehmensgruppe übernimmt das 5-Sterne-Hotel in Aigen im Ennstal. Vermittelt wurde die Transaktion von Christie & Co.

Friedrich Wimmer war 44 Jahre lang für Lenz Moser tätig.
Gastronomie
12.01.2021

Marketingleiter Friedrich Wimmer tritt seinen wohlverdienten Ruhestand an. Er war 44 Jahre lang für die Weinkellerei tätig. Seine Nachfolge hat mit 1. Jänner Christoph Bierbaum angetreten.

Freitesten für Gastro und Kino? Der nächste Anlauf der Regierung kommt.
Gastronomie
08.01.2021

Ein negativer Corona-Test soll eine "Eintrittskarte" für Gastronomie und Veranstaltungen werden. Wie dies im Detail aussieht, darüber herrscht noch Unklarheit. 

Werbung