Direkt zum Inhalt

„Back To The Roots“ im Hause Kattus

28.06.2005

Die Vertriebsgesellschaft des österreichischen Traditionshauses Johann Kattus befindet sich ab 1. Juli 2005 wieder zu 100% im Besitz der Sektkellerei Johann Kattus.

Im Gegensatz zum heutigen Trend zur Globalisierung besinnt sich das Haus Kattus auf seine Eigenständigkeit und Unabhängigkeit. Nach dem Ausscheiden beider Gesellschafter der bisherigen Kattus, Racke & Mack VertriebsgesmbH – Racke/ Bingen und Mack/ Owen – übernimmt die Sektkellerei Johann Kattus deren Anteile und ist nun alleiniger Gesellschafter, bleibt aber mit Racke als Vertriebspartner in Geschäftsverbindung.

Johann Cepek, Alleingeschäftsführer Kattus Vertriebsges.m.b.H: „Mit 1.7.2005 befindet sich unser Unternehmen wieder zu 100% im Besitz der Sektkellerei Johann Kattus. Wir sind mit einem ausgewogenen Portfolio aus Eigenmarken und Importprodukten mit 7 Millionen Flaschen einer der stärksten Distributeure in Österreich.“

Dr. Ernst Polsterer-Kattus, Geschäftsführer Sektkellerei Johann Kattus GmbH: „Als österreichisches Unternehmen in österreichischem Familienbesitz gehören wir zu den letzten Mohikanern in unserer Branche. Das erfüllt uns mit gewissem Stolz! Wir haben ein starkes Eigenkapital und starke Marken und sind für die Zukunft gut gerüstet.“

Seit über 145 Jahren vertreibt das Haus Johann Kattus sehr erfolgreich Champagner Veuve Clicquot in Österreich. In jüngster Vergangenheit konzentriert der Luxusgüterkonzern LVMH, dem Veuve Clicquot angehört, international seine Produkte in eigenen Firmen. So auch zukünftig in Österreich, aber mit Einschränkungen. Nicht zuletzt aufgrund des großen Erfolges in Österreich ist es dem Hause Kattus gelungen, als Vertriebspartner eine Vertragsverlängerung zu erreichen. Für den gesamten Bereich des Großhandels und der Gastronomie wird die weltbekannte Champagnermarke weiterhin von Kattus vertrieben. Damit ist die führende Rolle von Veuve Clicquot durch den Einsatz des starken Außendienstes von Kattus gesichert.

Das Portfolio wurde seit Anfang des Jahres um die bekannten Marken MM-Sekt, Vecchia Romagna ( Nr. 1 im italienischen Weinbrandmarkt ) und Amaro Montenegro ( Nr. 1 im italienischen Halbbittermarkt ) erweitert.
Mit 1. Juli werden bekannte Weinmarken des größten Weinproduzenten Italiens, der „Gruppo Italiano Vini“, in das Sortiment aufgenommen. Ergänzend zu den Produkten der renommierten Firma Luxardo ist die Kattus Vertriebsges.m.b.H. mit diesem umfassenden Angebot ein absoluter „Italienspezialist“, was durch die Eigenmarke Gianni Kattus Prosecco noch unterstrichen wird.

Auch mit Weinkompetenz aus der „neuen Welt“ kann die Kattus Vertriebsges.m.b.H. aufwarten.
Mit dem Vertrieb der beiden Weingüter „GOLDEN KAAN“ – d i e international aufstrebende Weinmarke aus Südafrika – und „ARESTI“ aus Chile baut Kattus das Weinportfolio erfolgreich aus.
Im amerikanischen Verbrauchermagazin „Wine Enthusiast“ wurde Golden Kaan mit 85 Punkten hervorragend bewertet und erhielt dazu die Sonderauszeichnung „best buy“ für das hervorragende Preis – Leistungsverhältnis.
Das Weingut „ARESTI“ ist zu 100% in Familienbesitz und produziert die Weine nach strengen Qualitätsrichtlinien mit besonderem Augenmerk auf Naturbelassenheit. Die Spitzenweine „Aresti Family Reserve“ sind Dauergast bei Weinauszeichnungen.

Weitere starke Marken im Vertrieb sind das mexikanische Trendbier Corona Extra, Four Roses Bourbon, Wodka Moskovskaya und die exklusive Spirituosenmarke Grand Marnier.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
17.09.2020

Ein Corona-Abstrich erst kurz vor Veranstaltungsbeginn und das Testergebnis schon innerhalb von 15 Minuten: Das Austria Center Vienna startet als erstes Veranstaltungshaus Europas ein großes ...

Die Innsbrucker Herbstmesse ,light‘ und der Fachbereich für Gastronomie und Hotellerie werden heuer nicht stattfinden.
Gastronomie
17.09.2020

Die Herbstmesse „light“ und der Fachbereich für Gastronomie und Hotellerie finden heuer nicht statt.

Gastronomie
17.09.2020

Das oberösterreichische Traditionsunternehmen ist covid-bedingt in Turbulenzen geraten. Es soll zu einem Sanierungsverfahren kommen.

Mathias Prugmaier, Andreas Knötzl, Johannes Fritz, SQ-GF Jürgen Geyer, Paul Retzl, Willi Bauer und Kathrin Brachmann (v. l.).
Wein
17.09.2020

Südsteiermark, Thermenregion, Weinviertel, Kamptal, Traisental, Wagram: Sechs junge Winzer aus sechs österreichischen Weinbaugebieten haben es ins Finale geschafft. 

Andrea Bottarel, Josef Bitzinger, Marina Rebora Walter Kutscher und Christian Bauer.
Szene
16.09.2020

Große Verkostung in Josef Bitzingers Vinothek.

Werbung