Direkt zum Inhalt

Bad Ischl ist der Sommerfrische-Kaiser

04.09.2012

Bad Ischl. Bei der Kurier-Leser Wahl wurde Bad Ischl zum schönsten Sommerfrischeort Österreichs gewählt. Die Kaiserstadt konnte sich vor Reichenau/Rax und einer weiteren Salzkammergutdestination, St. Wolfgang, behaupten.  

Somit kehrt der Titel Sommerfrische an den Ursprung zurück. Sommerfrische und Urlaub in Bad Ischl war seinerzeit untrennbar mit Kaiser Franz Joseph, Kaiserin Elisabeth und der adeligen Gefolgschaft verbunden. Heute fühlen sich neben den Kurgästen auch Aktivurlauber und Jugendliche in Lederhosen und Flipflops wohl. Bad Ischl hat in den letzten Jahren einen unübersehbaren Aufstieg hinter sich. Mittlerweile hält der Luftkurort bei 380.000 Nächtigungen jährlich und hat sich zur Ganzjahresdestination entwickelt.

 

Zwischensaisonen stark belebt
Die Angebote rund um Sisi & Franz locken immer mehr Gäste in das Herz des Salzkammergutes. Absoluter Jahreshöhepunkt sind natürlich noch immer die Kaiserfesttage „Alles Kaiser! Oder??“ rund um Kaiser Franz Josephs Geburtstag im August. Bad Ischl schaffte es aber auch, mit einem attraktiven Veranstaltungsangebot und den vorhandenen Qualitätsbetrieben die Zwischensaisonen stark zu beleben. Heute gilt die Einkaufsstadt Bad Ischl auch für die vielen umliegenden Tourismusorte als der Ausflugstipp für Urlauber im Salzkammergut. Vor allem das Angebot der Trachtenmodegeschäfte und der Ischler Gastronomie begeistert immer mehr Besucher. „Tradition und Moderne mit Sisi & Franz“ diese Schlagwörter sind untrennbar miteinander verbunden, meint Tourismusdirektor Robert Herzog, „und gehören nach Bad Ischl wie die Sommerfrische.“

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung
Werbung