Direkt zum Inhalt
Stollen 1930: Die neue Bar in Kufstein befindet sich in einem 600 Jahre alten Stollen mitten im Kufsteiner Festungsberg

Bar mitten im Kufsteiner-Festungsberg

30.01.2014

Kufstein. Mit dem "Stollen 1930" ist Kufstein um eine Gastro-Adresse reicher. Die sogenannte Speakeasy-Bar soll an die illegalen Lokale während der US-Prohibition erinnern. Neben dem edlen Interieur lässt die neue Bar mit 30er-Jahre-Musik und Cocktails aus dieser Zeit aufhorchen.

Der „Stollen 1930“ atmet den lasterhaften Geist der „Speakeasy-Bars“ während der US-Prohibition (1919 – 1933). In bester Tradition der illegalen Hinterzimmer-Spelunken hat Gastro-Querdenker Richard Hirschhuber, Betreiber des „Auracher Löchl“, in einem vor 600 Jahren in den Festungsberg gesprengten Stollen eine extravagante Souterrain-Bar geschaffen.

Seltene Getränke auf der Karte
Edles Interieur aus Mailand, Musik aus den 30er-Jahren, Cocktails aus dieser Zeit und neben bekannten auch seltene Alkoholika auf der Karte - das ist der Mix des neuen, außergewöhnlichen Treffpunkts der Tiroler Barszene. Bei der großen Opening-Party waren unter anderem Christina und Daniel Swarovski, Bau-Tycoon Hans Bodner und Sat.1-Wettermoderator Kai Zorn dabei. Sie konnten die Karte der neuen Bar, auf der es alles gibt was gut und selten ist, testen. Immerhin wird hier von den erfahrenen Bartendern auch ein Havana Maximo-Rum um 210 Euro pro 4cl ausgeschenkt. Und das 365 Tage im Jahr, von 17.00 bis 02.00 Uhr.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Auch so kann man Schweine halten. Tun leider viel zu wenige Bauern.
Gastronomie
10.09.2020

Der Fleischer Hörtnagl hat schon früh begonnen, die Landwirtschaft in den Vermarktungsprozess regionaler Produkte ­einzubinden – und beliefert auch die Gastronomie mit besonderem Fleisch

Produkte
10.09.2020

Mit einem gemeinsamen Burger (samt Einheitspreis) fördern die Pitztaler Wirte die regionale Landwirtschaft. Ihre Erfahrungen widerlegen auch die Mär, dass für höhere Qualität niemand zahlen will ...

Hotellerie
10.09.2020

Die Eigentümer der Venet-Bergbahnen mussten unlängst Kapital zuschießen. Mit einer guten Wintersaison und Angeboten, auch für die Sommergäste, will man wieder in die Erfolgsspur zurück

Tourismus
01.09.2020

Um 50 Prozent ging die Zahl der Gästeankünfte im Bundesland Tirol von Mai bis Ende Juli zurück. Statt drei Millionen kamen nur 1,5 Millionen Urlauber, die im Schnitt vier Nächte blieben. Aber ...

Gustav Jantscher (47) übernimmt im Tannenhof die Küche.
Gastronomie
04.05.2020

Nach fünf Jahren verlässt James William Baron das 5-Sterne-Superior-Haus und übergibt das Zepter in der Küche an Gustav Jantscher.

Werbung