Direkt zum Inhalt

Barista WM 2010

01.07.2010

Reinhard Grebien und Johanna Wechselberger wurden Vizeweltmeister in der Disziplin Ibrik-Türkischer Kaffee.

Reinhard Grebien und Johanna Wechselberger

Im Rahmen der Kaffeemesse Caffè Culture 2010, in London im Ausstellungszentrum Olympia; Kensington fanden heuer nicht nur die Baristaweltmeisterschaften statt, sondern es wurden auch die Titel in Latte Art, Coffee in good Spiritis, Cup-Tasting und Ibrik vergeben. Österreich war in allen Disziplinen mit seinen Staatsmeistern vertreten.

Reinhard Grebien und Johanna Wechselberger verteidigten ihren Vizeweltmeistertitel erfolgreich in der Disziplin Ibrik – Zubereitung von türkischem Kaffee. Nur ein Punkt trennte sie diesmal vom WM-Titel. Diesen holte sich die Türkin Aysin Aydogdu, die für England an den Start ging. Die Bronzemedaille ging nach Griechenland.

Barista Goran Huber ging nach 2007, wo er in Tokio den elften Platz belegte, neuerlich für Österreich an den Start. Sein gestecktes Ziel, den Einzug ins Semifinale verpasste er knapp. Zum Barista-Champion 2010 kürte sich mit einer perfekten Show der US-Amerikaner Michael Philips (706 Punkte). Silbermedaille holte Raul Rodos aus Guatemala (691 Punkte) und den dritten Platz belegte Scottie Callaghan (672,5 Punkte).

Georg Branny, schon mehrfacher österreichischer Barista-Staatsmeister vertrat Österreich in London in den Disziplinen Latte Art, Coffee in good Spirits und Cup-Tasting. Drei Bewerbe - drei Herausforderungen: Es reichte auch hier zu keinem Finaleinzug. Beim Cup-Tasting kam das Aus schon in der Vorrunde. Nur fünf von acht Kaffeesorten hat er richtig erkannt, das ist einfach zu wenig. Der Cup Taster-Weltmeister kommt aus Guatemala. Hector Gonzalez bewies feinste Geschmacksnerven und hatte alle acht Kaffees in einer Zeit von 4:11 Minuten richtig verkostet und verwies damit den Iren David Walsh (6 richtige) auf den zweiten Platz.

Bei der Latte Art WM 2010 reichte es nur für Platz 18. „Leider ist mir beim Ziehen der Macchiato abgerissen und die Jury hat ahndet dies mit Punkteabzug“, so Georg Branny. Erfolgreicher lief da schon die Coffee in good Spirits WM. Mit 21 Punkten belegte er den neunten Platz. Der Sieg ging an den Belgier Jeroen de Corte.

Irene Stelzmüller

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Das Restaurant „Fera“ im Hotel Claridge’s vereint prachtvolles Ambiente mit relaxter Gemütlichkeit.
Tourismus
27.11.2014

Die Hauptstadt des Vereinigten Königreichs zieht nicht nur Touristen in ihren Bann. Wir haben Österreicher getroffen, die in London richtig durchstarten.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter motiviert man am besten durch Teilhabe und Training.
Gastronomie
12.06.2014

Auf der Londoner Caffee Show im Mai verriet Edward Harrison, der junge Inhaber zweier gutgehender Londoner Szene-Coffeehouses, sein Konzept der Mitarbeiterführung

Dank Österreich Werbung schneite es in London schon im Oktober
Tourismus
06.11.2013

Wien/London. Die Österreich Werbung sorgte Mitte Oktober in der britischen Hauptstadt für einen aufsehenerregenden Winterbeginn. Sie verwandelte Londons Bankenviertel eine schneereiche ...

Charles Metcalfe (l.) von der IWC mit „seinem“ viermaligen „Sweet Wine Maker of the Year“ Hans Tschida
Gastronomie
12.09.2013

Hans Tschida hat Grund zum Feiern. Anlässlich des 20-jährigen Betriebs-jubiläums und der vierten Auszeichnung zum „Sweetwine Maker of the Year" bei der IWC in London lud er zu einer exquisiten ...

Tourismus
28.05.2013

Wien/London. Die Österreich Werbung (ÖW) überraschte Londoner Pendler in der Liverpool Street Station zum Wochenstart mit einem musikalisch-kulinarischen Frühstücksgruß. Dabei sorgten im Rahmen ...

Werbung