Direkt zum Inhalt

Bartenstein: 2005 war ein erfolgreiches Tourismusjahr

17.07.2006

"Das Jahr 2005 war mit 119,2 Millionen Nächtigungen, 29,3 Millionen Gästen und einem Umsatz von 19 Milliarden Euro ein erfolgreiches Jahr für den Tourismus", sagte Tourismusminister Martin Bartenstein heute nach seinem Bericht über die Lage der Tourismus- und Freizeitwirtschaft in Österreich 2005. Im Vergleich zu 2004 gab es bei den Nächtigungen einen Zuwachs von 1,7%, die Zahl der Gäste stieg um 3,1%, die Umsätze sind um 3,8% gestiegen.

Bartenstein verwies auf die große wirtschaftliche Bedeutung des
Tourismus in Österreich. Der Tourismus erreicht einen Anteil von 8,8%
am BIP. Tourismus- und Freizeitwirtschaft zusammen kommen auf einen
Anteil von 16,3% am BIP.

Der "Bericht über die Lage der Tourismus- und Freizeitwirtschaft
2005" informiert in fünf Kapiteln darüber, wie in den genannten
Themenbereichen Anregungen, Impulse, Schwerpunkte und
Förderstrategien entwickelt und durchgeführt worden sind. Er ist -
zusammen mit den aktuellsten Tourismuszahlen - auf der
Homepage des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit unter
http://www.bmwa.gv.at/BMWA/Schwerpunkte/Tourismus/Organisation/LageTo
urFreizWirtsch/default.htm abrufbar.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Mathias Prugmaier, Andreas Knötzl, Johannes Fritz, SQ-GF Jürgen Geyer, Paul Retzl, Willi Bauer und Kathrin Brachmann (v. l.).
Wein
17.09.2020

Südsteiermark, Thermenregion, Weinviertel, Kamptal, Traisental, Wagram: Sechs junge Winzer aus sechs österreichischen Weinbaugebieten haben es ins Finale geschafft. 

Andrea Bottarel, Josef Bitzinger, Marina Rebora Walter Kutscher und Christian Bauer.
Szene
16.09.2020

Große Verkostung in Josef Bitzingers Vinothek.

Markus Gratzer und die Experten der ÖHV, wollen nun auch Gastronomen ansprechen und vertreten.
Gastronomie
16.09.2020

Die Hotelliersvereinigung ÖHV will ihren Kreis an Mitgliedern ab sofort auf die Gastronomie ausweiten. Welche Strategie hinter dieser Idee steckt, wollte gast.at von  ...

Das Kuchenstück ist zu klein, 140 Mitarbeiter müssen gehen.
Hotellerie
15.09.2020

Nicht einmal 30 Prozent der Umsätze aus dem Vorjahr erwirtschaftete man heuer. In Wien verlieren 105 Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz, in Salzburg 35. 

Gastronomie
14.09.2020

Laut einer Umfrage dürften noch lange nicht alle Gutscheine eingelöst worden sein. Und gespendet wurde der Gutschein auch nicht oft. 

Werbung