Direkt zum Inhalt

Bartenstein: Tourismusumsätze seit November um 4,4% gestiegen

04.03.2005

Im Zeitraum November 2004 bis Jänner 2005 sind die Tourismusumsätze nach vorläufigen Berechnungen um 4,4% gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres angestiegen und erreichten damit eine Größenordnung von 4,48 Mrd. Euro.

"Mit der Nachfrageerholung im Jänner konnten somit die ungünstigen Bedingungen zu Beginn der Saison großteils ausgeglichen werden", zeigt sich Wirtschafts- und Arbeitsminister Dr. Martin Bartenstein erfreut.

Für die weitere Entwicklung ist damit zu rechnen, dass - zum Teil auch infolge des frühen Ostertermins - das bisherige Wachstumstempo der ersten Hälfte des Winterhalbjahres nicht beibehalten werden kann. "Im Saison-Durchschnitt sollten die Vorjahresergebnisse aber zumindest gehalten, wenn nicht im günstigen Fall leicht gesteigert werden können", so der Bundesminister. Dabei müsse bedacht werden, dass bei einem direkten statistischen Vergleich mit den Vorjahreswerten das erreichte Rekordniveau der Wintersaison 2003/04 (9,39 Mrd. Euro; +5,7%) eine bedeutende Rolle spiele. "In diesem Lichte muss auch unter Berücksichtigung der vom deutschen Markt ausgehenden Nachfrageprobleme ein Halten oder ein nur moderater Zuwachs als Erfolg angesehen werden."

In Bezug auf die für Österreich im internationalen Reiseverkehr wichtigen Herkunftsmärkte konnten von November 2004 bis Jänner 2005 bei den Nächtigungen der Gäste aus den USA, Belgien, dem Vereinigten Königreich und Frankreich kräftige Zuwächse realisiert werden. Einen leichten Rückgang gab es bei den Nächtigungen von Niederländern und Italienern zu verzeichnen, jene der deutschen und Schweizer Gäste stagnierten am Vorjahresniveau. Bei den Umsätzen konnten Salzburg, Tirol und Vorarlberg im selben Zeitraum überdurchschnittliche Zuwächse erwirtschaften.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
21.10.2020

Alle drei Monate einen neuen Koch? Was nach dem Albtraum des Personalchefs klingt, ist in Wirklichkeit ein spannendes Konzept, mit dem Hotels punkten können

Bierhiglights im Innviertel
Tourismus
21.10.2020

Oberösterreich, besonders das Inn- und Mühlviertel, gelten zu Recht als ­Österreichs Bierhochburgen – und vermarkten sich mittlerweile mit dem Thema auch touristisch

Hotellerie
20.10.2020

Das 25hours Hotel MuseumsQuartier versucht es mit Angeboten für Urlaub in der eigenen Stadt

Wärme: Es gibt für jeden Einsatzbereich die passende Gastgarten-Heizung.
Gastronomie
20.10.2020

Eine funktionierende Heizung hilft, die Gastgarten-Saison zu verlängern oder gar über das Gesamtjahr zu erstrecken. Wir erklären die verschiedenen Systeme, ihre Unterschiede, Vor- und Nachteile ...

Jay Jhingran ist neuer GM.
Hotellerie
20.10.2020

Jay Jhingran hat mit Anfang Oktober offiziell die Stelle übernommen. Der 57-Jährige bringt mehr als 25 Jahre Führungserfahrung mit.

Werbung