Direkt zum Inhalt
Hätte sich deutlich mehr Besucher verdient: Präsentation bayerischer Produkte in Salzburg.

Bayern in Salzburg

24.11.2015

Während der GAST fand eine spannende Veranstaltung in der Salzburger Residenz statt.

Was haben die Sennereien Alpenhain, Innstolz, die Brauereien Faust, Bürgerbräu, Wildbräu und Maxbrauerei sowie viele andere kleine bis mittelgroße Produzenten wie Holled’Auer Hopfen-Secco, Enzianbrennerei Grassl, Alte Hausbrennerei Penninger oder Eisblümerl Naturkost gemeinsam? Nun, sie alle stammen aus Bayern – was quasi vor unserer Haustür liegt und damit auch regional ist. Und sie haben noch eine Gemeinsamkeit: Sie würden alle gerne in Österreichs Gastronomie Fuß fassen. Deshalb lud die Deutsche Handelskammer in die Salzburger Residenz (einen Tag nach dem ÖGZ-Sterne-Award) und (leider) während der GAST. Denn diese feine Auswahl an Produzenten hätte sich durchaus mehr Besucher verdient. 

Bio aus Österreich

Spannende Produkte gab es da zu entdecken, etwa den Holled’Auer Hopfen-Secco (gehopfter Prosecco mit Bier!) oder den Bio-Kashkaval von Innstolz, der seine Bio-Milch gleich hinter der zehn Kilometer entfernten österreichischen Grenze bezieht. Wenn das nicht regional ist ...

Autor/in:
Alexander Grübling
Werbung

Weiterführende Themen

Kooperationen zwischen Sterne-Köchen und Hüttenwirten: Köche sollen sich "in die alpine Küche reinversetzen".
Lob & Tadel
22.08.2019

Seit elf Jahren lädt das Paznaun zum „kulinarischen Jakobsweg“. Auch wenn die Namensgebung eher nach alten Socken riecht, ist die Idee eine sehr gute.

Kommentar
22.08.2019

Sollen Wiener Arbeitslose in Tirol kellnern, anstatt auf der faulen Haut zu liegen? Kommentar von Daniel Nutz.

Mario Pulker
Am Wort
21.08.2019

Gastkommentar von Mario Pulker, Hotelier und Obmann des Fachverbands Gastronomie in der WK Österreich.

 

Alexander Forbes und Team auf der Messe Zell.
Gastronomie
20.08.2019

Vom 24. bis zum 26. September verwandeln sich die Hallen des Ferry Porsche Congress Centers in den Treffpunkt der Salzburger Gastronomie.

Hannes Wieser (Geschäftsführer Froneri Austria), Eva Nikendei (Head of Marketing Froneri Austria), Gewinnerin Dora Andrea Kucsora und Gastgeber Ossi Schellmann, Summerstage. 
Szene
18.08.2019

Dora Andrea Kucsora vom Hilton Vienna Danube Waterfront ist die Gewinnerin des 20. Schöller Eisdessert-Wettbewerbs. 

Werbung