Direkt zum Inhalt

„Beste Waren zu besten Konditionen“

12.03.2008

Mehr als 800 Gastronomen und Hoteliers haben sich dem „Österreichischen Gastronomie Service“, ögs, angeschlossen. Der Zulauf hält auch 2008 ungebrochen an.

Beste Waren zu besten Konditionen!“ lautet das Motto, mit dem sich das „Österreichische Gastronomie Service“ gegenüber seinen Kunden präsentiert. 1985 von den beiden Handelshäusern Wedl & Dick und Kiennast gegründet bündelt ögs die Einkaufskonditionen von 130 regionalen und überregionalen Lieferpartnern für seine Kunden und bietet darüber hinaus zahlreiche Serviceleistungen.

„Wir sehen uns als innovative und effiziente Gastronomie-Einkaufsgemeinschaft für anspruchsvolle Hotellerie und Gastronomie“, gibt sich Gerald Wippel, Marketing und Vertriebsleiter von ögs, selbstbewusst. Schließlich stünden mit den Handelshäusern Wedl & Dick und Julius Kiennast zwei der renommiertesten und professionellsten Gastro-Profis Österreichs hinter ögs. Und auch die Akzeptanz der Service-Einrichtung spreche für sich. Immerhin ist die ögs bis heute auf über 800 Partner angewachsen, und die Tendenz ist weiter steigend.
Still und sehr günstig
Die Mitgliedschaft bei ögs basiert auf einem stillen Gesellschaftervertrag. Konkret beteiligt sich jeder Neukunde mit einer Stammeinlage von € 726,73 als stiller Gesellschafter an der ögs, die gleich mit den sofort beginnenden Bonuszahlungen für das über ögs abgerechnete Einkaufsvolumen gegengerechnet werden kann. Da bei ögs keinerlei Aufnahmegebühr oder jährlicher Mitgliedsbeitrag anfällt, erweist sich ögs gegenüber ähnlich anderen Organisationen als ausgesprochen günstig.

Und auch das zweifache Bonussystem kann sich sehen lassen. Die ögs-Bonifikationen setzen nämlich auf denen der Handelshäusern Wedl und Kiennast auf. Sie versprechen nicht nur eine Rückerstattung von bis zu fünf Prozent des abgewickelten Einkaufsvolumens. Die Umsätze mit den Handelshäusern kommen auch vom ersten Tag der Mitgliedschaft in der ögs an zum Tragen.
Grundsätzlich steht bei ögs die Idee des gemeinsamen Einkaufs im Mittelpunkt. Darüber hinaus versteht sich ögs aber auch als Kundenservice- und Dienstleistungsunternehmen für seine Mitglieder.
Eines der Erfolgsgeheimnisse von ögs ist die Kundenbetreuung. Parallel mit den Bedürfnissen der Gastronomie und Hotellerie entwickelt sich das Servicepaket maßgebend zugunsten der Gastronomen ständig weiter.
Bestens geschulte Außendienst-Mitarbeiter der Handelshäuser Wedl & Dick und Julius Kiennast sind rasch zur Stelle, wenn es einmal zu schwierigen Fragen kommen sollte.

Zudem schafft die ögs eine Schnittstelle zu den erfahrenen Fachleuten der Liefer- und Industriepartner, die mit regionalen Besonderheiten bestens vertraut sind. „Wir holen auf Wunsch für unsere Kunden bei den Lieferpartner ganz individuelle und für sie maßgeschneiderte Angebote ein“, erläutert Wippel.
Sowohl mit einem Strompool als auch mit Tankkartenlösung ermöglicht ögs beträchtliche Energiekostensenkungen.
„Wir haben mit unserem Lieferpartner vereinbart, dass es bis Ende 2009 keine Strompreiserhöhungen geben wird“, betont Wippel. Der Effekt: Der Strombezug über ögs ist bis zu 30 Prozent günstiger als etwa bei Kärntens Stromanbietern.

Ein gastro-spezifisches Seminarangebot eröffnet zudem attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten. Aktuellstes Beispiel: Eine Vodka- und Rum-Schulung mit dem Hamburger Spirituosen-Experten Brettschneider, zuständiger Barcardi-Manager in Deutschland, der sein Know-how am 10. März 2008 im Hotel Interalpen in Seefeld an ögs-Kunden weitergibt. Und die Serie dieser Informationsveranstaltungen wir konsequent fortgesetzt.
Last but not least ist ögs mit www.oegs.at auch im Internet ein starker „Player“. Dort findet der ögs-Partner eine Gebrauchtgerätebörse, Jobbörse und Lieferantensuchmaschine.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Mobile Luftreiniger könnten zum Gamechanger für Innenräume werden.
Gastronomie
19.11.2020

Der Lockdown geht vorbei, Viren werden bleiben: Wie man Innneräume für Personal und Gäste sicher reinigt, ist nicht ausschließlich eine Frage des richtigen Lüftens. Es gibt da ein praktisches ...

Wein
18.11.2020

Sogar der Gesetzgeber verleiht einer heimischen Paradedisziplin Auftrieb: Es „muss“ längst nicht mehr Süßes sein, zu dem man Auslesen, Trockenbeerenauslesen oder Eiswein reicht.

Wein
18.11.2020

94 Prozent aller Blaufränkisch-Reben stehen im Burgenland. Vom „Einheitsstil“ ist man aber weit entfernt. Im Gegenteil: Für Sommeliers sind die herausgekitzelten Nuancen der unterschiedlichen ...

Der FKZ 2 kommt - vorerst gedeckelt!
Gastronomie
18.11.2020

Die Gastronomie und Hotellerie kann wie alle anderen Branchen ab 23. November den Fixkostenzuschuss 2 beantragen. Allerdings liegt die Deckelung bei 800.000 Euro. 
 

Gastronomie
16.11.2020

Die Zeit der coronabedingten Betriebsschließung kann man dazu nutzen, um sich ein paar neue Inspirationen für die Küche zu holen. Von Fusionküche über die Kunst des Würzens bis zu Tricks zum ...

Werbung