Direkt zum Inhalt

Biathlon-WM in Hochfilzen sorgt für Gäste-Ansturm

10.01.2017

Von 8. bis 19. Februar finden im Tiroler Hochfilzen die Biathlon-WM statt. Einen Monat vor dem Großevent sind bereits 100.000 Karten verkauft. 

Die Biathlon-WM in Hochfilzen wird für einen regelrechten Besucheransturm sorgen: Einen Monat vor Beginn der Großveranstaltung wurden bereits 100.000 Eintrittskarten verkauft.  

Gäste dürfen neben spannenden Wettkämpfen aber auch einiges an Rahmenprogramm erwarten. Von der Eröffnungsfeier am 8. Februar bis zur Schlussfeier am 19. Februar steht in Hochfilzen ein wahrer Wettkampfmarathon auf dem Programm. Den Auftakt macht die „Mixed Staffel“ am Donnerstag. Das erste Wochenende steht ganz im Zeichen der Verfolgungsrennen, wofür sich die Damen und Männer am Freitag und Samstag durch die Sprintrennen qualifizieren müssen. In der zweiten Woche werden die Einzelweltmeister gekürt, ehe am Abschlusswochenende die Staffelbewerbe und die spektakulären Massenstarts auf dem Programm stehen. Jeweils zwei Stunden vor und nach den Wettkämpfen erwartet die Fans ein volles Programm. Spannende Rennen, Stadion-TV, Fanmeile und die 150.000 Fans aus aller Welt werden für eine einzigartige Stimmung sorgen, ist sich auch Österreichs Damenbiathlonhoffnung Lisa Hauser sicher: „Schon beim letzten Weltcup haben wir hier einen wahren Hexenkessel erlebt. Ich habe jetzt schon Gänsehaut, wenn ich an die Stimmung bei der WM denke.“
Auch außerhalb des Stadions geht das WM-Erlebnis weiter. Am Medal Plaza, im Zentrum von Hochfilzen, entsteht eine wahrlich weltmeisterliche Partymeile mit großer Bühne, Almboden und Hütten zum Abfeiern sowie dem TirolBerg. Direkt nach den Wettkämpfen steigt am Medal Plaza bereits die Stimmung und um 19.00 Uhr werden hier die Sieger gebührend gefeiert.

150.000 Besucher erwartet

Zur Biathlon WM in Hochfilzen erwarten die Organisatoren 150.000 Besucher. Einen Monat vor dem ersten Startschuss sind bereits 100.000 Karten verkauft. „Noch sind Karten in fast allen Kategorien verfügbar. Allzulange sollte man jetzt jedoch nicht mehr warten, um seine Wunschkategorie zu bestellen“, rät OK-Chef Berger. Die Karten können noch bis 31.01.2017 online bestellt werden. Danach stehen an den Tageskassen noch Strecken- und Restkarten für die Tribünen zur Verfügung. Ebenso groß wie die Nachfrage nach Karten ist der Wunsch nach Zimmern im PillerseeTal, wo allerdings die Betten langsam knapp werden. Fans können zusätzlich in die umliegenden Kitzbüheler Alpen Regionen und den Pinzgau ausweichen. Shuttlebusse im PillerseeTal und der Region Saalfelden Leogang sorgen für eine stressfreie Anreise der Zuschauer. Zudem können Biathlonfans mit einer gültigen Eintrittskarte die ÖBB Züge von Wörgl und Zell am See aus gratis nutzen. Vom Bahnhof in Hochfilzen ist das Stadion bequem zu Fuß erreichbar.

Weitere Informationen zum Programm, Kartenvorverkauf, Sideevents sowie An- und Abreise unter www.hochfilzen2017.at

Autor/in:
Alexander Grübling
Werbung

Weiterführende Themen

Das Panorama von Sillian.
Tourismus
03.10.2019

Ein Blick hinter die Kulissen von zwei benachbarten Osttiroler Gemeinden zeigt auf, wie unterschiedlich sich die Besitzerstruktur im Tourismus entwickeln kann.

 

Tourismus
26.09.2019

Von Alibaba bis Tencent: Unser Experte Florian Größwang von der ÖW durfte als Teil einer österreichischen Delegation einen Blick hinter die Kulissen der chinesischen IT-Riesen werfen. Das Learning ...

Tourismus
18.09.2019

Kein Ende der Debatte um die Wiener Sonntags- öffnung. ÖAAB zur ÖHV: „No-Na-Umfrage“.

Expertise
22.08.2019

Expertise: Der Hype um Chatbots im Tourismus war groß. Ebenso die Ernüchterung. Das lag daran, dass die Technik nicht ausgereift war. Heute ist das anders.

Die Herren vom Vorstand Airport Klagenfurt und des Mehrheitseigentümers Lilihill.
Tourismus
22.08.2019

Aviation City Klagenfurt: Bis 2024 soll der gesamte Klagenfurter Flughafen komplett neu errichtet werden - inklusive Buchungsportal.

Werbung