Direkt zum Inhalt

Biergalerie

15.11.2006

Österreich ist ein Land der Biertrinker: Mit jährlich rund 109 Litern des Gerstensaftes pro Kopf liegen Herr und – und in zunehmendem Maße auch Frau – Österreicher hinter den Tschechen und Deutschen weltweit auf Platz drei.

Bier ist damit gleichzeitig das beliebteste alkoholische Erfrischungsgetränk. Laut einer im vergangenen Jahr veröffentlichten Studie des market-Institutes liegt Bier auch im Ranking der Kategorie „Lieblingsgetränk zum Essen“ auf Platz Nummer 1.

Bier ist damit also für den Gastronomen einer der wichtigsten Umsatzbringer und Grund genug für die ÖGZ gemeinsam mit dem Verband der Brauereien Österreichs diese Broschüre herauszubringen, in der sich alles um den Gerstensaft – und hier besonders um den wichtigsten USP (Alleinstellungsmerkmal) des Wirtes, das Fassbier – dreht.

Tipps zu den Themen „Zapftechnik“ oder „Hygiene“ sind auf den kommenden Seiten ebenso zu finden wie Wissenswertes über Biergläser und deren Pflege sowie vieles andere mehr.

Ein Wort noch zu einem der wichtigsten Aufreger der vergangenen Wochen: Um den Kreislauf von Bierfässern künftig zu optimieren und vor allem auch um die missbräuchliche Verwendung zu vermeiden, hebt die österreichische Brauwirtschaft seit Anfang Mai ein Pfand in der Höhe von 30 Euro pro Fass ein. Bisher wurden in Österreich Bierfässer den Kunden zum Zweck des Transports und der Getränkelagerung als einzige Mehrweggebinde unbepfandet zur Verfügung gestellt, während in fast allen anderen europäischen Ländern auch auf Fässer ein Pfand eingehoben wird.In den letzten Jahren sehen sich die Brauereien allerdings verstärkt mit dem Schwund ihrer wertvollen Stahl-Fässer konfrontiert. Die Pfandeinhebung soll nun gezielt der missbräuchlichen Verwendung entgegenwirken und einen effizienteren und schnelleren Rücklauf der
Gebinde gewährleisten. Und mit einer Pfandhöhe von 30 Euro/Fass sollte sich auch der finanzielle Aufwand für den Gastronomen in akzeptablen Grenzen halten.

Die aktuelle Biergalerie 1/06 zum Download (pdf, 2 Mb)

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Die März-Hilfe wird für Gastronomie und Hotellerie verlängert. Für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen gibt es eine Notstandshilfe.
Gastronomie
08.04.2021

Keine Frage: Unverschuldet sind Gastronomie und Hotellerie die Hauptleidtragenden der Krise. Um die zwangsgeschlossenen heimischen Tourismus-Betriebe mit ihren Mitarbeiterinnen und in der ...

In Vorarlberg hat die Gastronomie seit 3 Wochen teils geöffnet. So soll es auch bleiben.
Gastronomie
08.04.2021

Vorarlbergs Landeshauptmann Markus Wallner sieht die Modellregion für die Gastro-Öffnung als Erfolg. Derzeit gebe es keinen Grund vom Weg abzuweichen - aber auch wenig Hoffnung auf weitere ...

Branche
08.04.2021

Die nächste Eiszeit kommt bestimmt! Gastronomen fragen sich, wie man mit einfachen Mitteln und ohne großen Aufwand seine Eisbecher auf einen neuen Level heben kann: Wir haben dem Wiener ...

Natura startet mit 100 Bio-Artikeln.
Gastronomie
08.04.2021

Unter der Marke „Natura“ baut der Großhändler Transgourmet ein Bio-Vollsortiment in Großgebinden zu leistbaren Preisen auf. Zunächst sind 100 Produkte verfügbar.

Das ist die neue Red Bull Summer Edition.
Produkte
07.04.2021

Die neue, limitierte Summer Edition ist ab sofort erhältlich.

Werbung