Direkt zum Inhalt

Rosalinde Tessmann bei der Einweihung des Bibelwanderwegs 2016.

Biolandhaus Arche: Ökopionierin wird 80

19.04.2017

Rosalinde Tessmann gründete 1985 das Biolandhaus Arche, eines der ersten Biohotels Österreichs. Jetzt wird die umtriebige Kärntnerin 80. Wir gratulieren!

Auch in der Pension ist Rosalinde Tessmann die Küchenchefin im Biolandhaus Arche.

Ihr ältester Sohn Ilmar nennt sie „Bionierin des österreichischen Ökotourismus“. Dieser Tage wird seine Mutter Rosalinde 80. Sie erhielt 1981 das Konzessionsdekret zum Führen eines Kurhotels und Gastgewerbes. Ein Jahr zuvor war sie mit ihrer Familie in das neu gebaute Zweifamilienhaus in St. Oswald bei Eberstein umgezogen, aus dem bald ein kleiner und stetig wachsender Hotelbetrieb werden sollte: das Biolandhaus Arche, ein Kneippkurhaus. 
Sie begann mit zwei Betten und ging im Jahr 2000 mit 30 Betten offiziell in Pension. Sie setzte sehr früh und als Erste voll auf Bio und auch auf eine vegetarische Küche und wurde dafür vielfach ausgezeichnet. Rosalinde Tessmann vereint viele Aufgaben: Sie war und ist Köchin, ausgebildete Heilbademeisterin und -masseurin und kümmerte sich bis 1992 ganz allein ohne Angestellte um ihr Kneippkurhaus. Auch nach ihrer Pension agiert sie noch als Chefköchin. Ihr Biokochbuch wird bereits in der fünften Auflage verkauft und sie möchte gerne noch eine Kochschule für vegetarische Vollwertküche gründen. Seit 2014 widmet sie sich (wieder) der Literatur, insbesondere religiösen Texten. Das führte auch zu dem von ihr angelegten Bibelwanderweg, der 2016 in St. Oswald eröffnet wurde. Wir gratulieren der rüstigen „Bionierin“ ganz herzlich. 

Autor/in:
Thomas Askan Vierich
Werbung

Weiterführende Themen

Ein autonomes Flugtaxi im Einsatz.
Tourismus
03.07.2019

In Kärnten wird jetzt erprobt, wie man Drohnen und Flugtaxis einsetzen kann.

Insgesamt 320 Kilometer sollen in 18 Etappen per Boot zu befahren sein.
Tourismus
06.06.2019

Vor einem Jahr startete das Projekt "Draupaddelweg". Im Endausbau sollen 320 Kilometer der Drau von Osttirol bis Slowenien mit dem Paddelboot bewältigt werden können.

 

Tourismus
05.06.2019

Seit einem Jahr wird in Pörtschach am Wörthersee  im Rahmen des  Projektes SURAAA (Smart Urban Region Austria Alps Adriatic) - an den vielschichtigen Entwicklungen rund um die „fahrerlose ...

Christian Halper traf sich mit der ÖGZ im Venuss, seinem neuesten Gastrokonzept in der Wiener Innenstadt.
Nachhaltigkeit
16.05.2019

Als Mitbegründer des Hedgefonds-Anbieters Superfund machte Christian Halper Millionen. Warum er das Geld in vegetarische Gastronomie investiert, was er als Unternehmer gesellschaftlich bewirken ...

Von hier kommen frische Kräuter: „Kräuterdorf“ Irschen (großes Foto); rechts:  St. Daniel im Gailtal; Lesachtaler Mühlenweg (ganz rechts).
Tourismus
18.04.2019

Kärnten hat von der Internationalen Slow-Food-Vereinigung den Auftrag bekommen, ein weltweit neues ­Slow-Food-Konzept auszuarbeiten. Im Zentrum steht das Dorf als Keimzelle des guten Lebens. Jetzt ...

Werbung