Direkt zum Inhalt

Blitzblanke Bereiche bringen beste Burger

30.06.2010

Mag. Ursula Riegler, Senior Manager Communications bei McDonald’s, über Hygienerichtlinien der US-Fastfoodkette

Absolute Sauberkeit ist bei McDonald’s sowohl in der Küche als auch im Gästeraum und natürlich bei den Mitarbeitern oberste Prämisse

ÖGZ: Nach welchen Hygienestandards (HACCP etc) wird bei McDonald’s Österreich gearbeitet?
Ursula Riegler: HACCP wird bei McDonald’s in Form des sogenannten Operationskalenders verwendet, zudem gibt es einige andere Kontrollsysteme. Der Operationskalender dient zur Aufzeichnung und Kontrolle der Richtlinien und Standards bzw. deren Einhaltung. Kontrolliert wird dies durch die Operationsverantwortlichen. Darüber hinaus gibt es weitere interne Kontrollprozesse. Ergänzend zu diesen internen Mechanismen vervollständigen externe Kontrollen diesen Prozess, ebenso wie Mystery Shopping.

ÖGZ: Sind diese Normen international gleich oder von Land zu Land verschieden?
Riegler: Es gibt interne Vorgaben, die allerdings je nach Land an die Gesetzgebung angepasst werden.
 
ÖGZ: Wie, von wem und wie oft wird deren Einhaltung überprüft?
Riegler: Die Einhaltung wird täglich entsprechend dem Operationskalender überprüft.

ÖGZ: Wie oft werden Küche, Theke, Speiseräume und Toiletten geputzt? Riegler: Alle Bereiche werden laufend gereinigt.
 
ÖGZ: Wie häufig kommt es zu Beanstandungen, sei es durch interne Kontrollen, sei es durch Gäste?
Riegler: Das oben dargestellte, sehr umfassende Kontrollsystem stellt sicher, dass Abweichungen sofort erkannt werden können.
 
ÖGZ: Welche Bekleidungs- und Hygienevorschriften haben Sie für Ihre Mitarbeiter in der Küche und an der Theke?
Riegler: Es gibt eine eigene Bekleidungs- und Hygienerichtlinie, die etwa die Bekleidung, das Hände­waschen und Ähnliches festlegt.

ÖGZ: Gibt es für die Mitarbeiter spezielle Hygieneschulungen?
Riegler: Ja, laufend.

ÖGZ: Wie wird bei kritischen Produkten wie faschiertem Fleisch die lückenlose Kühlkette kontrolliert?
Riegler: Durch eine ständige Temperaturkontrolle, durch den Lieferanten, durch unseren Logistiker sowie mehrmals täglich durch Temperaturkontrollen im Restaurant entsprechend dem Operationskalender und den HACCP-Vorgaben.
 
ÖGZ: Wie oft werden Produktproben im Labor analysiert?

Riegler: Laufend durch Überprüfungen der Lieferanten. Weiters lassen wir unsere Produkte zweimal jährlich von unabhängigen Instituten (analytec und Lebensmitteluntersuchungsanstalt) analysieren.
 
ÖGZ: Wie lange dürfen Burger, Pommes frites und andere Produkte nach ihrer Fertigstellung maximal auf den Konsumenten warten, bevor sie entsorgt werden?
Riegler: Das ist von Produkt zu Produkt unterschiedlich:
Beim Big Mac sind es etwa 10 Minuten, bei den McFries 7 Minuten und bei Salaten 8 Stunden. CKS

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Früher galt das Fluc am Wiener Praterstern als alternativer Szenetreff. Heute ist eine Teststation der alternative Verwendungszweck des Lokals.  Martin Wagner (links), Fluc-Betreiber und Peter Nachtnebel (rechts) ist der Fluc-Musikprogrammleiter.
Gastronomie
21.04.2021

Die ersten Lokale werden in den kommenden Wochen wieder Gäste bewirten dürfen. Aber wie geht es eigentlich der Wiener Nachtgastronomie, die wohl frühestens im Herbst wieder ihre Pforten öffnen ...

Peter Haidvogl (Haidvogl Collection, Zell am See), Josef Gelbmann (Vila Vita Pannonia, Pamhagen), Eveline Pichler (Hotel Donauhof, Emmersdorf), Ursula Karner (Hotel Karnerhof, Drobollach).
Hotellerie
20.04.2021

Umfrage der Woche: Über die aktuelle Buchungssituation berichten Peter Haidvogl (Haidvogl Collection, Zell am See), Josef Gelbmann (Vila Vita Pannonia, Pamhagen), Eveline Pichler (Hotel Donauhof, ...

Gastronomie
14.04.2021

Bisher gab es über 7000 Kontrollen, die zu lediglich 230 Anzeigen führten. Die geringe Kontrolldichte hat auch mit der dünnen Personaldecke bei der Finanzpolizei zu tun.

Ein Bild aus besseren Tagen: Stammgäste mit Aperitif beim Berndorfer Stadtwirt.
Gastronomie
14.04.2021

Eine aktuelle Umfrage belegt, was wir ohnehin alle wissen. Die Österreicher wollen nach dem Lockdown vor eines: "Mit Freunden Essen gehen". Die Vorfreude auf die anderen Aktivitäten sind aber ein ...

Besserer Lichtschutz, bessere Verfügbarkeit der Flaschen: Die Ottakringer steigen auf braune Flaschen um.
Gastronomie
14.04.2021

Neue Image-Kampagne, neue Flaschen, Gastro-Starthilfe und ein Gewinnspiel: Die Wiener Brauerei startet mit spannenden Neuigkeiten ins Frühjahr und braut ab sofort auch klimaneutral.

Werbung