Direkt zum Inhalt

Blue Mustard ohne Fine Dining

09.05.2017

Das Konzept Fine Dining in lässiger Bar/Clubatmosphäre mit anspruchsvoller Cocktailkultur hat nicht funktioniert. Der hochdekorierte Koch Alexander Meyer trennt sich bereits nach rund einem Jahr "einvernehmlich", wie er dem "Falstaff" bestätigt, vom Blue Mustard in Wiens Innenstadt. Man möchte dort zukünftig den Fokus auf die Bar und DJ-Lines setzen. Zu essen gibt es nur noch Barfoodhäppchen. Da fehlt Alexander Meyer die kreative Herausforderung. Wo er als nächste andockt, ist noch offen. 

Werbung

Weiterführende Themen

Hotellerie
23.05.2019

Hotellerieobfrau-Stellvertreter Dominic Schmid kritisiert "fehlende Gerechtigkeit". 

Hotellerie
21.05.2019

März bringt Wien +19,4% Hotel-Umsatz, der April +11,8% bei den Nächtigungen. 

Tourismus
16.05.2019

Die EuroPride macht Wien im Juni zum Hotspot der lesbisch-schwulen Community (LGBT). Für Touristiker eine besonders attraktive Zielgruppe.

Tourismus
13.05.2019

Auf Initiative der Österreich Werbung und des WienTourismus kehrt das Symposium des weltgrößten Luxusreise-Netzwerks „Virtuoso“ im März 2020 genau zwanzig Jahre nach dessen Gründung nach Wien ...

(von links): Daniel Lehmann, Nicole Lehmann, Andreas Döllerer und Lauranne Grenier
Gastronomie
06.05.2019

Der Name Jeunes Restaurateurs – kurz JRE – steht seit mehr als vierzig Jahren für ein Netzwerk führender Köche und Gastronomen, die mit ihren Restaurants die kulinarischen Trendsetter Europas sind ...

Werbung