Direkt zum Inhalt

Blue Mustard ohne Fine Dining

09.05.2017

Das Konzept Fine Dining in lässiger Bar/Clubatmosphäre mit anspruchsvoller Cocktailkultur hat nicht funktioniert. Der hochdekorierte Koch Alexander Meyer trennt sich bereits nach rund einem Jahr "einvernehmlich", wie er dem "Falstaff" bestätigt, vom Blue Mustard in Wiens Innenstadt. Man möchte dort zukünftig den Fokus auf die Bar und DJ-Lines setzen. Zu essen gibt es nur noch Barfoodhäppchen. Da fehlt Alexander Meyer die kreative Herausforderung. Wo er als nächste andockt, ist noch offen. 

Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
31.10.2019

Das Wiener Design-Hotel erster Stunde „Das Triest“ hat sich vor einiger Zeit eine neue Bar/Bistro gegönnt – konzipiert von BEHF Architects. Dafür wurden sie jetzt mit einem Design Award ...

Wir haben nach coolen Bar-Konzepten gesucht. Und z.B. im Drilling gefunden.
Gastronomie
24.10.2019

Drei von uns ausgewählte Nominierte des diesjährigen deutschen Leaders Club Award, die wir für besonders spannend und inspirierend halten: Das Siegerkonzept wird am 24. Oktober präsentiert

Die App  #RelatedToAustria soll Gäste nach Österreich holen.
Tourismus
07.10.2019

Mit der Anleitung von Ludwig van Beethoven durch Wien flanieren. Das bieten jetzt von Österreich Werbung und Wien Tourismus initiierte virtuelle Stadtrundgänge. Künftig könnte diese Methode auch ...

Eine echte Aufwertung des Pratersterns.
Gastronomie
03.10.2019

Aus der ehemaligen Polizeistation am Wiener Praterstern wird eine „yamm!“-Niederlassung – endlich. Qualitätsgastronomie kann dem Platz nur guttun.

 

Das neue Design
Gastronomie
03.10.2019

Ein Hotelrestaurant zu führen ist eine Herausforderung. Zu groß ist die Hemmschwelle vieler Gäste. Außer der Chefkoch ist berühmt. Das möchte das Wiener Ringstraßenhotel The Ring ändern.

Werbung