Direkt zum Inhalt

Blumige Kaffeenote

31.05.2011

Nespresso Österreich bekommt mit Dietmar Keuschnig einen neuen Geschäftsführer, und ab Herbst gibt es zu den Grand Crus die passende Schokolade

Dietmar Keuschnig wird neuer Geschäftsführer bei Nespresso Österreich

Im Jahr 2010 ist es Nespresso neuerlich gelungen, seine Marktführerschaft weiter auszubauen. Das Unternehmen verzeichnete 2010 einen Umsatz von mehr als 2,3 Milliarden Euro und konnte in Österreich seinen Umsatz zweistellig steigern. „Dies ist auch das Ziel für das laufende Jahr", erklärt der scheidende Nespresso Österreich Geschäftsführer Thomas Reuter.

Nach drei Jahren als Geschäftsführer wechselt Thomas Reuter nach Lausanne, wo er in der Nespresso-Zentrale neue Aufgaben als International Brand Communication Manager übernimmt. Neuer Geschäftsführer für Österreich wird mit 2. Mai der Kärntner Dietmar Keuschnig (43). Er bringt vielfältige und einschlägige Erfahrungen mit: In den letzten zwei Jahren war er Head of Export bei der Schweizer Mammut Sports Group; davor war er in unterschiedlichen Funktionen für Nestlé in der Schweiz bzw. in Deutschland tätig.

Thomas Reuter blickt auf drei erfolgreiche Jahre zurück: Nespresso ist es gelungen, in Österreich die Spitzenposition im Markt auszubauen und jährlich ein zweistelliges organisches Wachstum zu erreichen – genauere Zahlen gibt der Konzern für einzelne Länder aus firmenpolitischen Gründen nicht bekannt.

 

Weiße Blumen

Das Herzstück von Nespresso sind die Grand Crus, die aus einer exklusiven Auswahl der besten grünen Kaffeebohnen gewonnen werden, die weltweit zu finden sind. Zweimal im Jahr bringt Nespresso neue Limited Editions auf den Markt: Onirio, eine Arabica-Kreation aus dem Hochland Äthiopiens, eine Kombination aus blumigen Aromen und angenehm leichten Röstnoten, macht den Anfang in diesem Jahr. Onirio ist eine raffinierte Mischung äthiopischer Edelkaffees aus der Region Sidamo und erinnert in ihrem Duft an ein Bouquet weißer Blumen, das nach Jasmin und Orangenblüten duftet. Weiters verrät Marketingleiterin Catharina Riess, dass es ab Herbst passend zu jedem Grand Cru eine Schokolade geben wird. „Wir planen insgesamt zehn Sorten auf den Markt zu bringen, davon fünf sortenreine aus Kakaobohnen aus Brasilien, Java oder Madagaskar und fünf gefüllte Sorten unter anderem in der Geschmacksrichtung Vanille-Rose", so Riess. Weiters möchte Nespresso im Herbst seine erste Triple A zertifizierte Limited Edition mit dem Arbeitstitel „Dhjana" auf den Markt bringen.

 

Irene Stelzmüller

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Die März-Hilfe wird für Gastronomie und Hotellerie verlängert. Für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen gibt es eine Notstandshilfe.
Gastronomie
08.04.2021

Keine Frage: Unverschuldet sind Gastronomie und Hotellerie die Hauptleidtragenden der Krise. Um die zwangsgeschlossenen heimischen Tourismus-Betriebe mit ihren Mitarbeiterinnen und in der ...

In Vorarlberg hat die Gastronomie seit 3 Wochen teils geöffnet. So soll es auch bleiben.
Gastronomie
08.04.2021

Vorarlbergs Landeshauptmann Markus Wallner sieht die Modellregion für die Gastro-Öffnung als Erfolg. Derzeit gebe es keinen Grund vom Weg abzuweichen - aber auch wenig Hoffnung auf weitere ...

Branche
08.04.2021

Die nächste Eiszeit kommt bestimmt! Gastronomen fragen sich, wie man mit einfachen Mitteln und ohne großen Aufwand seine Eisbecher auf einen neuen Level heben kann: Wir haben dem Wiener ...

Natura startet mit 100 Bio-Artikeln.
Gastronomie
08.04.2021

Unter der Marke „Natura“ baut der Großhändler Transgourmet ein Bio-Vollsortiment in Großgebinden zu leistbaren Preisen auf. Zunächst sind 100 Produkte verfügbar.

Das ist die neue Red Bull Summer Edition.
Produkte
07.04.2021

Die neue, limitierte Summer Edition ist ab sofort erhältlich.

Werbung