Direkt zum Inhalt

BÖG auf der "Genuß am See" prominent vertreten

13.10.2005

Die Gastronomiekooperation BÖG (Beste Österreichische Gastlichkeit), wird bei der von 15. bis 18.10. im Festspielhaus Bregenz stattfindenden Gourmet-Messe "Genuß am See" prominent vertreten sein. Vor allem der Kongreß der Köche am 17.10. steht ganz im Zeichen einer Kooperation mit der BÖG, außerdem wird es ein eigenes BÖG-Messerestaurant mit täglich wechselnden Spitzenköchen geben.

Den Anfang macht am Samstag, den 15.10., das Restaurant Schönblick
Hehle aus Eichenberg, am Sonntag folgt Florian Mairitsch vom
Restaurant M Mairitsch weine und speisen, am Montag Mike
Schwarzenbacher vom Mangold in Lochau und am Dienstag Rudolf Grabner
vom Restaurant Edel-Weiß im Hotel Löwen in Schruns. Sie werden
ausgewählte regionale Spezialitäten servieren, dazu werden
hochkarätige Weine der BÖG-Produzentenpartner gereicht. Zusätzlich
kann man am BÖG-Stand auch die Weine des Schloßweingutes Halbturn
verkosten.

Der Kongress der Köche am 17.10. ab 13 Uhr steht ganz im Zeichen
einer Kooperation mit der BÖG: Neben der bekannten
Ernährungswissenschafterin Hanni Rützler werden mit Starkoch Johann
Lafer, BÖG-Präsident Toni Mörwald und Karl-Heinz Wolf vom
Schloßweingut Halbturn gleich drei Repräsentanten der BÖG referieren,
die abschließende Podiumsdiskussion zum Thema "Regionale Produkte
unter der Lupe: Die Gratwanderung zwischen Wahrheit und Lüge" wird
BÖG-GF Christian Bayr moderieren. Und auch der anschließende
Gala-Abend, der vom Vorarlberger BÖG-Vorstandsmitglied Heino Huber
ausgerichtet wird, wird unter massiver Beteiligung der BÖG
stattfinden.

BÖG-Präsident Toni Mörwald:"Gerade in Vorarlberg funktioniert die
Zusammenarbeit zwischen unseren hochwertigen Gastronomiebetrieben und
den regionalen Produzenten sehr gut. Wir laden alle ein, uns auf der
Genuß am See zu besuchen und nicht nur die tollen Gerichte unserer
Spitzenköche zu verkosten, sondern sich auch über unsere Kooperation
sowie unser Konzept "Kulinarisches Österreich" zu informieren und
unseren kostenlosen Guide mitzunehmen."

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

In den Burger von morgen kommt immer öfter Fleischersatz.
Gastronomie
06.05.2021

Was Essen wir in der Zukunft und wieso? Diese Fragen haben wir Foodtrendforscherin Hanni Rützler gestellt und fünf Antworten ­bekommen.

Peter und Nicole Hruska erkunden mit ­ihrem Heurigen neue Wege und ­Zielgruppen.
Gastronomie
06.05.2021

Weil Service-Chefin Nicole Hruska überzeugte Veganerin ist, erweiterte sie gemeinsam mit Ehemann Peter die Speisekarte im St. Pöltner „Stanihof“ um fleischfreie Alternativen. Der Erfolg ist der ...

Gastronomie
06.05.2021

In Österreich gehen jährlich rund eine Million Tonnen genießbarer Lebensmittel entlang der Lebensmittel-Lieferkette verloren. Ein Problem, das auch die Gastronomie betrifft. Doch es gibt kreative ...

Harald A. Friedl, Jurist und Philosoph und forscht und lehrt mit Schwerpunkt Nachhaltigkeit am Studiengang Gesundheitsmanagement im Tourismus an der FH Joanneum in Bad Gleichenberg.
Tourismus
06.05.2021

Wird der Tourismus nach der Pandemie nachhaltiger? Tourismusethiker Harald A. Friedl meint: eher nein! ­Einzige Chance: Wenn den Gästen Lust auf besseren Konsum gemacht wird.

So schaut's aus, die Waldbühne: Die Location rund um den Herrensee ist einzigartig und seit vielen Jahren ein Fixpunkt für Freunde des gepflegten Musikgenusses.
Tourismus
05.05.2021

Mit einem überarbeiteten Konzept soll das populäre Musikfestival im Sommer sicher über die Bühne gehen können. Wir präsentieren das Line-up.

Werbung