Direkt zum Inhalt

Bohniger Ausstellungsmix

21.06.2005

Die internationale Gastronomiemesse „Alles für den Gast Wien“ hat sich als Branchentreffpunkt im Osten bereits etabliert. Der Ausstellungsmix von food und non-food sorgte zusätzlich für Attraktivität.

Die „Alles für den Gast Wien“ mit ihrer Dynamik, Wachstumskraft, der um rund 25% größeren Ausstellungsfläche und um über 14% gesteigerten Besucherfrequenz gegenüber dem Vorjahr hat ihren Stellenwert als Treffpunkt der Gastronomie und Hotellerie im Osten Österreichs deutlich unter Beweis gestellt,“ kommentiert Direktor Johann Jungreithmair, CEO bei Reed Exhibitions Messe Wien, den erfolgreichen Messeverlauf der Gastronomiefachmesse, die exakt 15.695 Besucher zählte.

Ausstellungsmix
Die „Alles für den Gast Wien” überzeugte durch ihren sehr breiten Ausstellungsmix, der sämtliche Themen aus dem food und non food Bereich für die Gastronomie und Hotellerie abdeckte. Im Mittelpunkt standen unter anderem Einrichtungen, Tiefkühltechnik und –produkte, die italienische und österreichische Kaffeehauskultur, aber auch das Bier, das sich aus der Tradition heraus immer stärker zu einem In-Getränk entwickelt.

Kaffeemuseum
Erstmals präsentierte sich das Kaffeemuseum auf der Messe „Alles für den Gast Wien“. Edmund Mayr stellte das Projekt Kaffee-Erlebniswelt vor. Er teilte den Stand in zwei Themenbereiche: Einerseits ging es um das Thema Kultur und Espresso und andererseits ausschließlich um die Wiener Kaffeekultur.

Kaffeemix
Einen echten italienischen Espresso mit Crema genießen – das ist eine der kleinen, aber feinen Freuden des Alltags. Saeco liefert dafür modernste Espressomaschinen auf dem letzten Stand der Technik für den täglichen Profieinsatz. Siebträger-Espressomaschinen neuester Generation bieten in der Gastronomie neben Genuss auch Vorzüge in Handling und Wartung. Die Saeco Aroma ist ein schönes, robustes Gerät mit vielen Raffinessen wie zwei um 360° schwenkbare Dampfdüsen, eine Heißwasserdüse und einem zuschaltbaren elektrischen Tassenwärmer aus rostfreiem Edelstahl.

Der neue österreichische Kaffeeröster: Java Café heißt die heimische Gourmet-Rösterei, die in Bruck an der Mur beheimatet ist und ausschließlich handverlesene 100 Prozent Arabica-Kaffee sorgsam röstet. Das Unternehmen setzt fernab einer industriellen Herstellung auf die Tradition der hohen Kunst des Handwerks – Kaffeerösten in seiner ursprünglichsten Art – klein, fein und individuell.

An der Testa Rossa caffèbar-Theke konnten sich die Besucher bei einem Espresso oder Caffè Latte vom Messestress erholen und über das umfangreiche Kaffeeangebot des Handelshauses Wedl informieren. Seit nunmehr 100 Jahren werden in der Rösterei Wedl Kaffeekreationen komponiert, die hohe österreichische Kaffeequalität repräsentieren.
„Was sich einst bewährte, hat auch heute noch Bestand“, unter diesem Motto steht bei Kraft Foods der Relaunch der Marke Columbia Espresso. Besonders ein innovatives und für jedermann leicht umsetzbares Wiederverkaufskonzept steht im Mittelpunkt der Aktivitäten, die Kraft Foods für Columbia Espresso durchführt.
Der neue Messeauftritt von Meinl stand ganz im Zeichen des re-designten Meinl-Logos mit der exklusiven Coffee Lounge, der mobilen Meinl Bar. Der Star war die von Architekt Matteo Thun entworfene Meinl-Kaffeetasse, in der sich das Kaffeearoma optimal entfalten kann und der Kaffee dadurch seine perfekte feinporige Crema behält.

Backaldrin
Eine leckere Auswahl an Konditorerzeugnissen präsentierte Backaldrin. Im Mittelpunkt standen neue Rezepte wie die Ananas-Kokosschnitten mit Wiener RührMix und Traditionelles wie der Wiener BiskuitMix für Biskuitrouladen und Tortenböden.

Getränkemix
Das bravo-Sortiment wurde um „La Banana“ erweitert. Die „flüssige Banane“ ohne Zuckerzusatz ist in der ansprechenden 0,2-l bravo-Designerflasche erhältlich. Ganz Wien steht auf Stiegl: Der Stiegl-Stand auf der Messe hat sich bereits zu einem beliebten Treffpunkt entwickelt. Neben der 12grädigen Salzburger Bier-Spezialität Stiegl-Goldbräu werden auch das elegant-schlanke Stiegl-Pils, das erfrischend-fruchtige Stiegl-Weizengold und die kalorienarmen Stiegl-Gaudi-Radler zur Verkostung angeboten.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Ein Ausfallbonus soll die Tourismusbranche über Wasser halten.
Gastronomie
18.01.2021

Eine wirtschaftliche Katastrophe ist die Verlängerung des Lockdowns für Hotellerie und Gastronomie. Bis spätestens Mitte Februar braucht es darum Planungssicherheit. Der neu geschaffene ...

Zurück in die  kulinarische ­Zukunft: Die Alpine Küche bietet Touristikern und Gastronomen Geschäftschancen.
Gastronomie
15.01.2021

Die Alpine Küche ist auf dem Vormarsch. Traditionell und doch fortschrittlich. Als Gegenentwurf zur industriellen Landwirtschaft und als touristischer Hoffnungsträger. Lokale Produzenten arbeiten ...

Aus Urlaubern werden Forscher: Skispaß in Vorarlberg.
Hotellerie
14.01.2021

Ob getarnte Geschäftsreise oder "Forschungsaufenthalt" auf der Skipiste: Schwarze Schafe erweisen der Branche keinen guten Dienst.

Ohne "Reintesten" wird es auch in der Gastronomie keine Öffnung geben.
Gastronomie
14.01.2021

Gäste in Hotellerie und Gastronomie werden nach dem Lockdown einen negativen Covid-Test brauchen. Ob die Betriebe ab dem 25. Jänner aufsperren, muss bezweifelt werden. Für die Branche wäre eine ...

Gastronomie
14.01.2021

Von 18. bis 21. Jänner können Interessierte kostenlos an den virtuellen Infotagen teilnehmen und komfortabel Aus- und Weiterbildung planen.

Werbung