Direkt zum Inhalt

Branchentreff per Klick

11.07.2013

Bei „World Hotel Book" können Hoteliers ihren Betrieb präsentieren, Spezialisten finden, Mitarbeiter suchen und auch gleich Buchungen beziehungsweise Gäste lukrieren.

Seit rund vier Wochen ist das Hotel Bergland in Sölden auf der WHB-Plattform von Nadine Tschiderer-Mitterrutzner dabei

Frühstück im DO & CO am Stephansplatz. Mit dabei Nadine Tschiderer. Die junge Tirolerin ist im März 2012 mit ihrem selbst entwickelten Branchen-Netzwerk „World Hotel Book" (WHB) online gegangen. Die Idee dazu entstand rund zwei Jahre zuvor. Immerhin ist Nadine Tschiderer von klein auf mit der Hotellerie aufgewachsen. Ihrer Familie gehört das Vier-Sterne-Superior-Schlosshotel Romantica in Ischgl, damit war die Ausbildung in der Hotelfachschule Villa Blanka in Innsbruck ein logischer Schritt. Weitere Ausbildungsstationen waren dann im Bereich der Systemhotellerie die Starwood Hotels und Hilton sowie einige Häuser in der Privathotellerie. Die zündende Idee kam aber mit einem Ausflug in den Bereich Marketing bei Bulgari.

Meldungen offener Stellen

Grundsätzlich stand die Präsentation der Hotels weltweit im Fokus, damit die Branche über den ganzen Globus hinweg miteinander vernetzt ist. Daran hat sich auch nichts geändert, das Spektrum ist nur in kürzester Zeit vielfältiger geworden. Neben der klassischen Präsentation des Hotelbetriebs, an dem auch gleich aktuelle Wetterinfomationen des Ortes und Ausflugs- sowie Freitzeitmöglichkeiten in der Umgebung angeschlossen sind, gibt es vier weitere Bereiche. Zum einen den Bereich „Network" für Meldungen an die Branche und Infos über Neuzugänge auf der Plattform. Weiters gibt es den Bereich „Partner", wo sich eingetragene Partnerfimen präsentieren, die für Hoteliers von Nutzen sein können. Dazu gehören beispielsweise Architekturbüros, Besteckfirmen, aber auch Tourismusberatungen und Marketingfirmen.

Für eine weltweite Brancheninformation sorgt der Bereich „Magazine", mit einer Sammlung der E-Magazine, in denen sechsmal im Jahr über neue Hotels, herausragende Köche, innovative Winzer und jede Menge Lifestyle-Trends weltweit informiert wird. Äußerst hilfreich ist auch der Bereich „Jobs", wo die offenen Stellen der bei WHB gemeldeten Hotels gelistet sind. Aufgrund der Zusammenarbeit mit Europas größtem Jobportal Hotelcareer eine leichte Sache, denn Hotels, die schon mit Hotelcareer arbeiten, bekommen die Stellen auf World Hotel Book einfach mitsynchronisiert. „So können interessierte Mitarbeiter überall auf der Welt schnell und einfach offene Jobs entdecken, das Hotel gleich kennenlernen und sich sehr schnell bewerben", unterstreicht Nadine Tschiderer die Vorzüge.


Info-Forum für Vielreisende

Damit man für die Bewerbung nicht alle Unterlagen zusammensuchen muss, sondern gleich alles bei der Hand hat, egal wo man gerade ist, hat Nadine Tschiderer noch ein weiteres Produkt kreiert: die CV-Sedcard. Das ist ein elektronischer Lebenslauf, der elegant gestaltet ist und leicht verschickt werden kann. (Der Zugang dazu ist ebenfalls auf der WHB-Homepage vorhanden.)

Die Möglichkeiten bei WHB sind für die Branche somit wirklich enorm. Dazu kommt noch, dass immer mehr luxusbegeisterte Vielreisende WHB als Informationsplattform für sich entdecken und deren Buchungsanfragen von WHB direkt auf den Buchungsbereich der hoteleigenen Homepage weitergeleitet werden. Was eine interessante Alternative zu den kostspieligen Buchungsplattformen darstellt.

Weltweit sind knapp 250 Hotels im Vier- und Fünf-Sterne-Bereich bereits dabei, wobei der Schwerpunkt auf Europa liegt. Die Neuzugänge in Österreich sind beispielsweise das Hotel Bergland in Sölden und das Hotel St. Georg am See in Maurach. In Kürze kommen noch die DO-&-CO-Hotels und die beiden Wine-&-Spa-Resorts Loisium dazu. Um gut präsentiert zu werden, braucht es nur gute Fotos und kurze Infotexte, innerhalb von zehn Tagen kann die Präsentation dann online stehen. Die Registrierung ist kostenlos, für die Gesamtpräsentation gibt es eigene All-in-one-Pakete. Weitere Infos auf www.worldhotelbook.com.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Gäste bleiben aus, die Gastronomie in Deutschland bekommt die Angst vieler Gäste zu spüren.
Gastronomie
02.12.2021

Die Corona-Neuinfektionen schießen hoch, immer mehr Deutsche verzichten auf den Restaurantbesuch - auch ohne Lockdown.

v. l. o.: Daniela Pfefferkorn (Hotel Goldener Berg, Oberlech), Christian Pfanner (Tiroler Zugspitz Arena), Mario Siedler (TVB Obertauern), Rene Steinhausen (GM „The Secret“, Sölden)
Tourismus
02.12.2021

Umfrage der Woche: Sind die Maßnahmen der Regierung geeignet, um die Wintersaison zu retten? 

Motivierend für neue und junge Mitarbeiter*innen: Job Rotationen, Job Enrichment und Mentoring-Systeme.
Gastronomie
26.11.2021

Für Gastronomen ist es oft schwer, geeignetes Personal zu finden und dieses auch zu halten. Die Recruiting Experten Susanne Seher und Helga Töpfl geben Ratschläge zur Mitarbeiterbindung, was ...

Tourismus
25.11.2021

Nachdem der Fachkräftemangel trotz Pandemie eines der beherrschenden Themen ist, verspricht nun Arbeitsminister Martin Kocher zumindest für das kommende Jahr ein wenig Abhilfe. Das Kontingent der ...

Die Steiermark wartet mit einer Rekord-Nächtigungsstatistik auf. Destinationen wir der Hochschwab stehen hoch im Kurs.
Tourismus
25.11.2021

Die Steiermark holte - zumindest im Sommer - ein touristisches Rekordergebnis. Auch das Burgenland kann im Sommer von der Pandemie touristisch profitieren. 

Werbung