Direkt zum Inhalt

Brau Union: Liebl geht, Setnes kommt

19.09.2017

Wechsel an der Spitze der Brau Union: Konzernchef Markus Liebl zieht sich zurück. Der Norweger Magne Setnes übernimmt ab 2018.

Magne Setnes (Bild) folgt bei der Brau Union auf Markus Liebl.

An der Spitze des heimischen Biermarktführers Brau Union kommt es Anfang 2018 zu einem Wechsel: Markus Liebl (62) tritt als Konzernchef der Brau Union Österreich ab. Sein Nachfolger wird der Norweger Magne Setnes. Setnes war bereits von 2013 bis 2015 im Managementteam der Brau Union Österreich für die Bereiche Produktion und Logistik verantwortlich. Zuletzt zeichnete Setnes im Heineken Konzern für das weltweite Innovationsmanagement verantwortlich.

Der bisherige Konzernchef Markus Liebl wird sich zwar aus dem operativen Geschäft zurückziehen, bleibt aber für weitere zwei Jahre Vorstandsvorsitzender der Brau Union Holding. Zur Holding gehören neben der Brau Union Österreich mit ihren insgesamt neun Brauereien (inklusive Vereinigte Kärntner Brauereien) auch die Exportgesellschaft.

Wechsel nach Serbien

 Es gibt aber noch eine personelle Veränderung: Viktor Gillhofer, bisher Lebensmittelhandelschef der Brau Union, wird Vorstandschef von Heineken Serbien. Ein Nachfolger für Gillhofer steht derzeit noch nicht fest. 

 

Autor/in:
Alexander Grübling
Werbung

Weiterführende Themen

Marko Nikolic ist Vertriebschef bei „Bierol“ und kennt die heimische Bierszene gut.
Bier
24.10.2020

Die Tiroler Brauereien Bierol und Tux 1280 brauen zum Teil komplexe, ­anspruchsvolle Biere. Eine Tatsache, die deren Einzug in das bodenständige Wirtshaus nicht gerade leicht machen – doch es gibt ...

Jay Jhingran ist neuer GM.
Hotellerie
20.10.2020

Jay Jhingran hat mit Anfang Oktober offiziell die Stelle übernommen. Der 57-Jährige bringt mehr als 25 Jahre Führungserfahrung mit.

Geert Gebben
Hotellerie
25.09.2020

Geert Gebben hat mit 1. September 2020 die Position des General Manager übernommen.

Verlängert: Das Bierfest läuft noch bis 18. September.
Gastronomie
28.08.2020

Noch bis 18. September gibt es die Möglichkeit, sich durch das gesamte Sortiment zu kosten.

Host Mike Neureiter mit Braumeister Tobias Frank (re.).
Gastronomie
14.08.2020

Die Wiener Brauerei startet mit einem eigenen Podcast: Das „Ottakringer Fluchtseidl“ vermittelt Bier- und Brauereiwissen.

Werbung