Direkt zum Inhalt
Klaus Schörghofer (Bild links) folgt auf Magne Setnes.

Brau Union Österreich: Wechsel an der Spitze

25.03.2020

Der bisherige Geschäftsfeldleiter Lebensmittelhandel, Klaus Schörghofer, tritt ab 1. Mai die Nachfolge von Magne Setnes als Vorstandsvorsitzender an.

Wechsel an der Spitze der Brau Union Österreich: Klaus Schörghofer übernimmt ab 1. Mai das Ruder von Magne Setnes. Dieser wiederum folgt auf Marc Gross als Chief Supply Chain Officer bei Heineken International, und wird zugleich Mitglied im Heineken Global Executive Team.

Zur Person

Schörghofer studierte Wirtschaftspädagogik an der Johannes Kepler Universität Linz und war von 2005 bis 2013 als Controlling-Leiter der Brau Union Österreich tätig. In den Jahren 2014 und 2015 unterstützte er für zwei Jahre als Finance- und Logistik-Manager den Geschäftsaufbau für Heineken in Slowenien. Nach weiteren drei Jahren als Key Account Direktor im Lebensmittelhandel führt er seit 2018 das Geschäftsfeld Lebensmittelhandel und wurde in das Managementteam der Brau Union Österreich bestellt.

Der bisherige Vorstandsvorsitzender Magne Setnes folgt Marc Gross als Chief Supply Chain Officer bei Heineken International, und wird Mitglied im Heineken Global Executive Team.

Setnes startete im Jahr 2000 seine Laufbahn bei Heineken und übte verschiedene Managementfunktionen in den Bereichen Supply Chain, Forschung & Entwicklung und Export aus. Von 2011 bis 2015 verantwortete er als Mitglied des Managementteams die gesamte Technik, Produktion und Logistik der Brau Union Österreich. Anschließend übernahm er das internationale Innovationsmanagement bei Heineken und war damit weltweit für alle Produkteinführungen zuständig. In 2018 kehrte Magne Setnes als Vorstandsvorsitzender der Brau Union Österreich zurück.

„Unser Fokus liegt auf der kontinuierlichen Fortsetzung unserer bewährten Strategie in der Brau Union Österreich. Seit vielen Jahren haben sich unsere Stärken am Markt entwickelt: das klare Bekenntnis zur österreichischen Wertschöpfung und zur nachhaltigen Bierkultur, das breite Markenportfolio, wachsender Export von österreichischen Bieren und die konsequente Umsetzung der neuen digitalen Chancen für Kunden und Konsumenten. Dies soll auch der Weg für unsere Zukunft der Brau Union Österreich bleiben“, so Magne Setnes, der seine Funktion als Vorstandsvorsitzender ab 1. Mai 2020 an Klaus Schörghofer übergibt.

Autor/in:
Alexander Grübling
Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
09.04.2020

Aus einer 4.000 Liter Alkohol-Spende der Brauerei kann das Militärkommando Oberösterreich dringend benötigtes Desinfektionsmittel zur Handdesinfektion herstellen.

Leere Gastgärten, kein Umsatz: Die Brau Union hilft.
Gastronomie
02.04.2020

Die Brau Union Österreich verzichtet aus Kulanz bei Gastronomen, die in Eigengaststätten des Unternehmens eingemietet sind oder einen Pachtvertrag haben, von Mitte März bis vorläufig Ende April ...

Country Manager Lennart Kübler.
Gastronomie
25.03.2020

Der weltweit größte Bierkonzern eröffnet ein Büro in Wien und will mit eigenem Vertrieb stärker wachsen.

Gastronomie
06.02.2020

BrewDog stellt rechtsradikalen Wirt bloß, der Nazibier vertrieben hatte. Und feiert damit einen Werbeerfolg in den Sozialen Medien.

Gastronomie
07.01.2020

Deutschlands führender Bierhersteller hebt die Preise. Das dürfte man in der Gastronomie merken. 

Werbung