Direkt zum Inhalt
Bei der "Hofübergabe" (v. l. n. r.): Harald Green, Brau Union-Generaldirektor Markus Liebl und Heinrich Green

Brauerei Falkenstein: Harald Green neuer Braumeister

26.02.2014

Lienz. Braumeisterwechsel in der Brauerei Falkenstein - Braumeister Heinrich Green übergibt die Funktion an seinen Sohn Harald Green, der mit langjähriger Erfahrung die regionale Spezialitätenbrauerei  weiterführen wird.

Seit mehr als hundert Jahren steht die Brauerei Falkenstein in Lienz für höchste Brauqualität. Verantwortlich für den reibungslosen Betrieb zeichnete in den vergangenen 12 Jahren Braumeister Heinrich Green, der nun im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung in der Brauerei das Zepter an seinen Sohn Harald Green übergab.

Insgesamt 45 Jahre war Heinrich Green in der Brauerei Falkenstein beschäftigt, die letzten 12 davon als verantwortlicher Braumeister. Unter seiner Mitwirkung entstanden neue erfolgreiche Produkte wie das Gösser Zwickl (hell und dunkel) oder das Gösser WM Bier, das im Vorjahr speziell für die Ski Weltmeisterschaft in Schladming gebraut wurde. Nun liegt die Verantwortung für den Betrieb bei seinem Sohn Harald Green, der ebenfalls langjährige Erfahrungen im Brauwesen hat. Seine Ausbildung zum Brauer und Mälzer absolvierte er in Falkenstein und Wien, die Ausbildung zum Braumeister an der Doemens-Fachakademie nahe München. Für seine Abschlussarbeit wurde er dort auch mit dem „Meisterpreis der Bayrischen Landesregierung“ ausgezeichnet. Zurück in Österreich arbeitete er in den Brauereien in Kaltenhausen und Göss bevor er 2013 wieder nach Lienz zurückkehrte.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Schlosshotel Velden
Hotellerie
12.02.2019

Erfolgreiches Crowdinvesting bei Falkensteiner als Marketinginstrument – und Neupositionierung auf Leisure.

Hotellerie
01.02.2019

Am Margaretengürtel eröffnet in Wien das erste Hotel der neuen Steigenberger-Marke Maxx in Österreich – weitere könnten folgen, Betreiber werden gesucht.

V. l.: Walter Mayr (NÖ Wohnbaugruppe), Manuela Somos (Aura Wohnbau), Gerhard Sacher (EVN Wärme), Karin Baier (BM Schwechat), Friedrich Klocker (WienSüd), Maria Lechner-Trenker (Atlas Wohnbau), Horst Eisenmenger (WienSüd), Gabriela Maria Straka (CSR-Leitung Brau Union), Christian Huber (Brauerei Schwechat), Peter Friedl (EVN).
Gastronomie
22.05.2018

900 neu errichtete Wohneinheiten werden mit der Abwärme der Schwechater Brauerei geheizt und mit Warmwasser versorgt.

In der Wiener Gastronomie ist Ammersin eine große Nummer: Für die Brau Union erschließen sich damit neue Möglichkeiten.
Gastronomie
17.01.2018

Österreichs Bier-Riese übernimmt die Mehrheit am Getränkegroßhändler Rudolf Ammersin GmbH.

Magne Setnes (Bild) folgt bei der Brau Union auf Markus Liebl.
Gastronomie
19.09.2017

Wechsel an der Spitze der Brau Union: Konzernchef Markus Liebl zieht sich zurück. Der Norweger Magne Setnes übernimmt ab 2018.

Werbung