Direkt zum Inhalt
Brauerei-Verbandsobmann Sigi Menz: "Wir laden alle ein, sich kreativ und konstruktiv einzubringen".

Brauereiverband startet Design-Wettbewerb

15.01.2014

Wien. Die österreichischen Bierbrauer möchten ein neues gemeinsames Markenzeichen. Dabei gehen sie einen ungewöhnlichen Weg: Sie laden ganz Österreich zum Kreativwettbewerb für ein neues Logo ein. Zu gewinnen gibt es einen Jahresbedarf an Bier (110 Liter) sowie ein Preisgeld von 3.000 Euro.

Der Österreichische Brauereiverband sucht ein neues Markenzeichen - und ganz Österreich kann sich daran beteiligen. Teilnehmen können Fachleute wie Laien, Agenturen, Institutionen, Gruppen oder Einzelpersonen ab dem vollendeten 18. Lebensjahr. Das heißt auch Touristiker, Hoteliers und natürlich Gastronomen sind herzliche eingeladen beim Kreativwettbewerb mitzumachen. „Wir sind stolz auf unsere heimische Tradition, die gerade durch neue Ideen, neue Produkte und natürlich auch neue Kommunikations- und Marketingmaßnahmen lebendig bleibt", erläutert Brauerei-Verbandsobmann Sigi Menz den „Brückenschlag zwischen Tradition und Innovation".  "Wie wir alle wissen, verfügt Österreich nicht nur über acht Millionen Fußballtrainer und acht Millionen Bundeskanzler, sondern auch über acht Millionen Design-Experten. Diesen Ball nehmen wir mit Augenzwinkern auf und laden alle ein, sich kreativ und konstruktiv einzubringen.", so Menz weiter.


Teilnahmebedingungen:
Der Wettbewerb startet heute am 15. Jänner 2014, die Einreichfrist endet am 16. März 2014. Briefing und Teilnahmebedingungen finden sich auf www.bierserver.at. Eine Fachjury aus Brauern, Designern, Gastronomen und Biersommeliers wird aus allen Einsendungen den Sieger bzw. die Siegerin küren. Die Preise (110 Liter Bier sowie 3.000 Euro) werden für den Sieg im Wettbewerb verliehen - kommt das neue Logo zur tatsächlichen Verwendung, werden Feinausarbeitungen sowie Nutzungsrechte ´zusätzlich finanziell abgegolten.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Country Manager Lennart Kübler.
Gastronomie
25.03.2020

Der weltweit größte Bierkonzern eröffnet ein Büro in Wien und will mit eigenem Vertrieb stärker wachsen.

Klaus Schörghofer (Bild links) folgt auf Magne Setnes.
Gastronomie
25.03.2020

Der bisherige Geschäftsfeldleiter Lebensmittelhandel, Klaus Schörghofer, tritt ab 1. Mai die Nachfolge von Magne Setnes als Vorstandsvorsitzender an.

Gastronomie
06.02.2020

BrewDog stellt rechtsradikalen Wirt bloß, der Nazibier vertrieben hatte. Und feiert damit einen Werbeerfolg in den Sozialen Medien.

Gastronomie
07.01.2020

Deutschlands führender Bierhersteller hebt die Preise. Das dürfte man in der Gastronomie merken. 

Gastronomie
19.12.2019

Schnips, die neue App der Brau Union, bringt Gäste zum Wirt. Und dient als Kommunikationsplattform für Kunden.

Werbung