Direkt zum Inhalt
Erster Bundes-Gugelhupf für Bundespräsident Heinz Fischer, übergeben von Karina Rizaj (Chefpatissier), Annette Tury (Lehrling Küche) und Gerasimos Kavalieris (Küchenchef)

Bundes-Gugelhupf 2012 kommt vom Hilton Vienna

26.11.2012

Wien. Der Gugelhupf des Team Hilton Vienna gewann den "Wettkampf der Top-Gugelhupfe" im Rahmen eines Lehrlingswettbewerbes von Amuse Bouche und ist somit der Bundes-Gugelhupf 2012. Der erste Bundes-Gugelhupf Österreichs wurde an Bundespräsident Heinz Fischer übergeben.

Der erste Bundes-Gugelhupf Österreichs wurde von den strahlenden Siegern und den Repräsentantinnen von Amuse Bouche offiziell an Bundespräsident Heinz Fischer in der Präsidentschaftskanzlei überreicht. "Jedes Unternehmen ist nur so gut wie seine Mitarbeiter - dies gilt auch im Tourismus" gratulierte Fischer dem Team Hilton Vienna mit persönlichen Worten zum Sieg und würdigte das besondere Engagement: "Der Bundes-Gugelhupf steht sinnbildlich für die österreichische Gastfreundschaft und repräsentiert die Leistungen der exzellenten Fachkräfte unseres Landes, insbesondere unserer Lehrlinge."

Neue Variation in höchster Qualität

Der Sieger-Gugelhupf wurde vom Hilton Vienna-Team eigens für den "Wettkampf der Gugelhupfe" von Amuse Bouche kreiert. Der Hilton-Gugelhupf, entwickelt und gebacken von und mit Annette Tury (Top-Lehrling Küche), Karina Rizaj (Chefpatissier) unter der Obhut von Gerasimos Kavalieris (Küchenchef) überzeugte die Jury mit höchster Qualität in neuer Variation und setzte sich mit einer innovativen Rezeptur und dem Einsatz regionaler Zutaten durch.

Typisch österreichisches Gastgeschenk

Die Idee zu dem einzigartigen "Wettkampf der Gugelhupfe" entstand bei der Suche nach einem repräsentativen und typisch österreichischen Gastgeschenk, das bei offiziellen Anlässen von Amuse Bouche Top-Lehrlingen überreicht werden kann. Acht Gugelhupfe ritterten am 20. Oktober 2012 um den Titel "Bundes-Gugelhupf 2012" im Rahmen der Veranstaltung „Wettkampf der Top-Lehrlinge der Spitzenhotellerie“. Die Bewertung der Gugelhupfe erfolgte durch renommierte Experten aus der Patisserie und Spitzenhotellerie zusammen, wie Karl Schuhmacher, Dietmar Fercher und Helmut Koloini, Werner Matt, Johann Schwarz und Sascha Kemmerer.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Philip Murray wurde 1978 in Dublin (Irland) geboren.
Hotellerie
08.03.2017

Der gebürtige Ire Philip Murray (38) Ire ist bereits seit sechs Jahren für die Hilton-Gruppe tätig und blickt auf insgesamt 18 Jahre Hotellerieerfahrung zurück. 

Das Hilton Vienna Plaza ist „Austria’s Leading Hotel“.
Hotellerie
14.09.2016

Das Hilton Vienna Plaza erobert 2016 nach drei Jahren erneut die Auszeichnung als „Austrias Leading Hotel“. Und das Hilton Vienna Danube Waterfront wurde bereits zum dritten Mal in Folge als „ ...

Fit für Wien: Die Finalisten stehen fest
Gastronomie
07.09.2016

Bereits zum neunten Mal entsenden ausgewählte Spitzenhotels aus ganz Österreich ihre Top-Lehrlings-Teams aus Küche und Service zum spannenden Team-Wettkampf. Über den Sommer wurde trainiert, bevor ...

Die Gewinner des Amuse-Bouche-Innovationspreises im letzten Jahr: Kochlehrling Daniel Schüttengruber und Restaurantfachmann-Lehrling Bernhard Smola vom Arcotel Kaiserwasser
Hotellerie
18.08.2016

Am 1. September wird die Vorausscheidung beim 9. Amuse Bouche stattfinden. 8 Lehrlingsteams (Koch + Kellner) aus insgesamt 22 österreichischen Spitzenhotels werden sich für das Finale am 10. ...

Die beiden Gewinner Daniel Schüttengruber und Bernhard Smola mit Simon Taxacher (Mitte) und Elisabeth Pala von Diversey Care
Gastronomie
08.04.2016

Die Gewinner des Innovations-Preis powered by Diversey Care feierten beim Wachau Gourmet Festival

Werbung