Direkt zum Inhalt

Burgenland: Neuer Tourismusdirektor steht fest

03.04.2017

Der Podersdorfer Tourismusobmann Hannes Anton ist neuer Tourismusdirektor des Burgenlandes. Er war der Wunschkandidat der burgenländischen FPÖ.

Der Podersdorf Tourismus-Chef und ehemalige Kärntner FP-Abgeordnete Hannes Anton ist neuer burgenländischer Tourismusdirektor. Er folgt auf Mario Baier.

Anton, der als Wunschkandidat der FPÖ galt, setzte sich gegen 13 Kandidatinnen und Kandidaten im Finale der Ausschreibung durch. Landeshauptmann Niessl und Landesrat Petschnig betonen laut einer Meldung der BVZ, dass sich Hannes Anton in den Hearings als „mit Abstand am besten qualifizierter“ Bewerber durchgesetzt habe. Kritik an der Bestellung kam von der ÖVP und der Liste Burgenland.

2009 war Hannes Anton für das BZÖ im Kärntner Landtagswahlkampf angetreten. Als FPK-Abgeordneter saß er bis 2014 im Kärntner Landtag. Fast genau vor zwei Jahren übernahm er die Geschäftsführung des Podersdorf-Tourismus, die nun neu besetzt werden muss.

Autor/in:
Alexander Grübling
Werbung

Weiterführende Themen

Hotellerie
25.07.2019

Geht es nach den Plänen von Wien Tourismus, dürfen Privatvermieter auf Airbnb und Co künftig nur mehr 90 Tage im Jahr anbieten. 

Der 39-jährige Salzburger Daniel Habersatter tritt die nachfolge von Markus Hussler an.
Hotellerie
18.07.2019

Daniel Habersatter war zuletzt für Hilton Hotels & Resorts in Tallin tätig. Er folgt auf Markus Hussler, der nach München wechselt.

Gastronomie
17.07.2019

Mehr arbeitslose Kellner als offene Stellen gibt es in Salzburg und Vorarlberg. Allerdings gibt es zahlreiche Berufe mit größerem Fachkräftemangel als in der Gastronomie.

Neben Abfahrten geht es am Bike im Eggental auch gemütlich zu.
Tourismus
11.07.2019

Durch sein Mountainbike-Angebot gewinnt das Südtiroler Eggental viele neue junge Gäste. Der rechtliche Rahmen macht dabei einiges einfacher als in Österreich.

Tourismus
03.07.2019

Stadttouren durch Amsterdam werden als Hochzeit mit einem Einheimischen inszeniert.

Werbung