Direkt zum Inhalt
Casinos Austria Vorstand Dietmar Hoscher (li.) und Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner bei der Internationalen Tourismusbörse Berlin: Starker Auftritt für die österreichische Tourismuswirtschaft

Casinos Austria unterstützt Österreich-Auftritt auf der ITB

08.03.2013

Die größte internationale Fachmesse für Tourismus, die ITB in Berlin, ist heuer wieder ein wichtiger Termin für Casinos Austria. Über 100.000 Besucher haben hier die Chance, Casinos Austria kennenzulernen und sich Lust auf einen Urlaub in Österreich zu machen. Mit seiner Präsenz unterstützt Casinos Austria den Auftritt des österreichischen Tourismus im – nach der Zahl der Gäste – wichtigsten Herkunftsland.

„Casinos Austria ist seit vielen Jahren ein enger Partner der österreichischen Tourismus und Freizeitwirtschaft“, unterstrich der für Tourismus zuständige Casinos-Austria-Vorstand Dietmar Hoscher. Wie eng diese Partnerschaft in der Praxis gelebt wird, zeigt eine Studie des Industriewissenschaftlichen Instituts, nach der Casinos Austria zu den Leitbetrieben des österreichischen Tourismus zählt. Die einzelnen Casino-Betriebe stellen mit ihrem vielfältigen Angebot aus Spiel, Unterhaltung, Events und Gastronomie wichtige touristische Impulsgeber am jeweiligen Standort und einen Anziehungspunkt für nationale und internationale Gäste dar.

 

Spielend helfen: Charity für SOS Kinderdorf

Casinos Austria präsentierte sich mit einem Promotion-Roulette-Tisch und nutzte diesen Auftritt gleich auch für ein Spendenprojekt. Denn die Gäste konnten hier gegen eine freiwillige Spende ein spannendes Spiel erleben, bei dem es aber nur Schokolade zu gewinnen gab – und die Gewissheit, Gutes getan zu haben. Der Reinerlös der Aktion kam dem SOS Kinderdorf Berufsausbildungszentrum Berlin für die Unterstützung des Berufswiedereinstiegs von alleinerziehenden Müttern zugute. Der Scheck über 3.500 Euro wurde bei einem Empfang in der österreichischen Botschaft in Berlin übergeben. „Gesellschaftliche Verantwortung ist für uns ein Teil unseres unternehmerischen Selbstverständnisses“, betonte Casinos Vorstand Hoscher bei der Übergabe, „es ist uns daher wichtig, dass wir nicht einfach nur eine Charity veranstalten, sondern auch die Gewissheit haben, dass das gespendete Geld – so wie in diesem Fall – wirklich sinnvoll eingesetzt wird.“ Gäste bei der feierlichen Übergabe waren neben Botschafter Ralph Scheide, Wirtschaftskammerpräsident Christoph Leitl, die Geschäftsführerin der Österreich Werbung Petra Stolba und der Leiter des SOS Kinderdorf Berufsausbildungszentrum Berlin Burkhard Schäfer.

 

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Tourismus
26.08.2020

Ein aktueller UN-Bericht sieht große ökonomische Probleme durch den Einbruch des Tourismus vor allem in Schwellen- und Entwicklungsländern. Nachhaltiger Neustart im Sinne der Klimakrise nötig.

Die Angst vor der zweiten Welle geht um. Mit unterschiedlichen Maßnahmen sollen die Infektionszahlen gering bleiben und die Tourismuswirtschaft am Laufen bleiben.
Gastronomie
20.08.2020

Der Sommer lief derzeit relativ reibungslos und vielerorts auch von den Umsätzen her besser als erwartet. Die große Herausforderung steht mit einer Wintersaison unter Covid-Sicherheitsbedingungen ...

Allein in Tirol sind 30.000 Arbeitnehmer aus dem Bereich Beherbergung und Gastronomie arbeitslos gemeldet bzw. in Schulungen. Es ist fraglich, ob alle wieder in ihre Berufe zurückkehren werden.
Tourismus
02.07.2020

In Hotellerie und Gastronomie gibt es um 110 Prozent mehr Arbeitslose und Schulungsteilnehmer als im Juni 2019. Die Arbeitslosenzahlen in Tirol haben sich mehr als verdoppelt.

Weniger Covid-19-Tests als versprochen gibt es im Tourismus. Steckt dahinter Strategie?
Tourismus
29.06.2020

Mit Flächentests in ausgewählten Tourismusregionen wollte das Tourismusministerium Werbung für einen sicheren Urlaub in Österreich machen. Außer Ankündigungen und halbherzigen Tests ist noch nicht ...

Urlaub in der Natur ist im Kommen. Hier: Kaibling-Runde in Haus im Ennstal.
Tourismus
12.06.2020

63 Prozent der Österreicherinnen und Österreicher planen heuer einen Urlaub – etwas mehr als die Hälfte davon im Inland. Freizeit und Natur gewinnen an Bedeutung. Zu diesem Ergebnis kam eine ...

Werbung