Direkt zum Inhalt

Cicero geht beim skifahren essen

08.02.2011

Jede Saison wieder überschlägt sich die Seilbahnbranche mit Meldungen über die hohen Investitionen der vergangenen Monate.

Und tatsächlich: Skifahrer haben es heute bei den Liften und Seilbahnen so kommod wie noch nie.Kein Vergleich zu dem Service, der Skifahrern etwa vor 20 Jahren geboten wurde. Was sich indes seit damals häufig nicht verändert hat, ist das gastronomische Service in den Bergrestaurants der Seilbahnen. Cicero verschlug es jüngst in das schöne Zillertal und ein Mittagessen auf der Skipiste mutierte flugs zu einer Zeitreise in die 80er-Jahre: Das begann mit dem Self-Service in einer Kantine, die man so heute in keinem Unternehmen mehr als Werkskantine akzeptieren würde. Beim Schlangestehen vor der Ausgabestation (macht verschwitzt und dampfend immer Spaß) fand man dafür Zeit, sich aus dem Angebot zu überlegen, was man (vielleicht aber lieber doch nicht) bestellen möchte.

Denn auch die Speisen hatten den typischen Skihüttencharme: Gulaschsuppe, Erbsensuppe mit Würsteln, Schnitzel, Germknödel, Spaghetti Bolognese & Co. Abgerundet wurde das Angebot durch die klassische Self-Service-Strategie, aber auch wirklich alles, was nicht von Haus aus auf dem Teller ist, separat zu berechnen: Gebäck sowieso, aber auch Senf, Ketchup oder Mayonnaise und sogar Butter kostete extra.

Irgendwie wunderte sich Cicero, dass diese Art von Skifahrer­abfertigung offensichtlich noch immer erfolgreich ist. Schließlich zahlen die Leute bei Hotel, Liftkarte und Ausrüstung viel Geld für gute Qualität. Kaum zu glauben, dass just beim Mittagessen nach dem Motto „Hauptsache irgendwas im Magen“ vorgegangen wird.
Falls Sie sich betroffen fühlen, schreiben Sie uns: gast@wirtschaftsverlag.at (Fax: 01/546 64-360)

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Andreas Buder, Geschäftsführer der Ötscherlifte GmbH und  Rainer Rohregger, Geschäftsführer der Hochkar Bergbahnen GmbH, freuen sich über eine positive Zwischenbilanz nach den Weihnachtsferien.
Tourismus
15.01.2014

Lackenhof am Ötscher. Die beiden niederösterreichischen Skigebiete Hochkar und Ötscher ziehen eine positive Zwischenbilanz nach den Weihnachtsferien: Beide Skigebiete können sich über 20 Prozent ...

Lob & Tadel
13.12.2013

Seit vielen Jahren besucht Ihr Cicero die Gegend um Österreichs südlichsten Badesee für so manchen Kurzurlaub.

Lob & Tadel
29.11.2013

Kulturelle Aktivitäten wie etwa den Besuch des Wiener Burgtheaters beschließt Ihr Cicero gerne in einem gastronomischen Betrieb, im konkreten Fall in einem der renommiertesten Kaffeehäuser ...

Lob & Tadel
06.11.2013

Ihr Cicero verbrachte einen kurzen Wellnessurlaub in einem an der Baumgrenze gelegenen Hotel, das mit seinen vielen Leistungsangeboten buchstäblich Feuer auf den Berg gebracht hat.

Bei der Präsentation der Genuss-Initiative: Josef Margreiter (Tirol Werbung), Matthias Dengg (Zillertaler Gletscherbahnen), David Kostner (Restaurant Schaufelspitz), Marcus Herovitsch (Pitz- und Kaunertaler Gletscher), Christian Schnöller (Bergbahnen Sölden) und Reinhard Klier (Stubaier Gletscher).
Tourismus
01.10.2013

Innsbruck. Mit einer Genuss-Initiative wollen die 5 Tiroler Gletscher im kommenden Winter für kulinarische Gipfel-Erlebnisse sorgen. Mehrere Millionen Euro werden in neue Restaurants, Shops und ...

Werbung