Direkt zum Inhalt

Cicero hat es verdammt schwer

22.08.2013

In jüngster Zeit hatte sich ein schmuckes Brauwirtshaus zu Ihres Ciceros Stammlokal entwickelt. Die ansprechende Wohlfühlarchitektur, Hausbier in mehreren Variationen und eine Speisekarte mit diversen Gustostückerln trafen ganz seinen Geschmack und bescherten dem Brauwirt schon so manchen guten Umsatz.

Und dann das vergangene Wochenende: Ihr Cicero bestellte knusprige Hühnerflügerl, ersuchte den Kellner, die Pommes frites wegzulassen und dafür einen Salat mit Kernöl zu bringen. Der Kellner tippte die Bestellung in sein Datengerät, aber vergeblich. Das Gericht kam mit Pommes frites, der Salat dafür im ersten Anlauf gar nicht, im zweiten ohne Kernöl und beim dritten so spät, dass die Hühnerflügerl längst verputzt
waren.

Später startete Cicero einen weiteren Anlauf. Er hatte seiner in Arbeit versunkenen Frau versprochen, etwas zum Essen mit nach Hause zu bringen und deponierte die Bestellung Chickenwings ohne Pommes frites noch einmal. Es dauerte zwei Reklamationen und rund 80 Minuten, bis endlich serviert wurde. Begründet wurde die lange Wartezeit lapidar mit Überlastung der Küche. Diese war dann zu Hause beim Öffnen der Verpackung noch für eine weitere Überraschung gut. Die gar nicht mehr knusprigen Hühnerflügerln schwammen in einem Brei aus Pommes frites und Sauce. Zugegeben, es war viel los an diesem Tag im Brauwirtshaus. Aber deshalb sollte nicht gleich die Professionalität flöten gehen. So etwas macht es einem verdammt schwer, Stammgast zu sein.

Falls Sie sich betroffen fühlen, schreiben Sie uns: i.stelzmueller@wirtschaftsverlag.at

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Lob & Tadel
11.07.2013

Es ist das alte Lied: Selbstverständlich ist jeder Gastronom für seine Kalkulation selbst verantwortlich, und niemand ist gezwungen, in ein Lokal zu gehen, in dem das Preis-Leistungs-Verhältnis ...

Lob & Tadel
27.06.2013

Die Anreise war lang, ein wenig stressig und vor allem heiß, als Cicero endlich am späten Nachmittag sein gebuchtes Hotel in Bad Wiessee am bayerischen Tegernsee erreichte.

Lob & Tadel
20.06.2013

Als alter Römer hat Ihr Cicero so manche denkwürdige Zeit miterlebt. Jüngst – beim Besuch eines Hotelrestaurants auf dem Semmering – fühlte er sich irgendwie an die Nachkriegsjahre des vergangenen ...

Lob & Tadel
06.06.2013

Nun sind ja Raucher auch Reisende, und als solche brauchen sie Hotels. Kein Problem – sollte man meinen.

Lob & Tadel
23.05.2013

Kürzlich betrat Ihr Cicero, in Begleitung eines befreundeten Ehepaars samt zehnjähriger Tochter, eines jener Wirtshäuser, die ganz plötzlich im Trend liegen und von Gästen geradezu überrollt ...

Werbung