Direkt zum Inhalt

Cicero hat zu viel Auswahl

24.06.2010

Was gibt es für einen Genussmenschen, wie Ihr Cicero einer ist, Großartigeres als sich gemeinsam mit seiner Frau in einem Restaurant kulinarisch verwöhnen zu lassen?

Die theoretische Frage stößt in der Praxis freilich häufig auf ein lästiges Hindernis namens Speisekarte. Ich weiß nicht, ob meine Beobachtung nur dem Vorurteil eines römischen Machos entspringt, aber Frauen scheint die Entscheidung, was sie essen oder trinken wollen, grundsätzlich schwerer zu fallen als Männern.

Dieser Prozess kann geradezu zur Tortur werden, wenn Speisekarten ausgehändigt werden, die offenbar nach dem Vorbild eines ganzen Kochbuchs gestaltet werden. Angenommen, da sind je vier Seiten für Vor-, Haupt und Nachspeisen vorgesehen – und auf jeder Seite werden – großzügig kalkuliert – nur fünf Speisen ausgelobt. Ergibt die Notwendigkeit zur Entscheidung zwischen 60 Alternativen. Tatsächlich umfassen die Karten aber häufig das Doppelte und mehr.

Das macht nicht nur die Auswahl quälend, es wirft auch ein großes Fragezeichen auf die Küche: Wie frisch wird hier gekocht, um das mit der Karte gesetzte Pensum in einer erträglichen Wartezeit zu absolvieren? Wenn ein Wirtshaus eine halbwegs klare Linie verfolgt, ist es nicht nötig, seine Gäste mit einer Art Breitband-Gastronomie zu gewinnen. Hier gilt eindeutig: Weniger ist mehr. Und nicht nur Ciceros Frau fühlt sich sichtlich wohler, wenn sie aus einer überschaubaren Anzahl das richtige Schmankerl für sich entdeckt

Falls Sie sich betroffen fühlen, schicken Sie uns bitte ein E-Mail: gast@wirtschaftsverlag.at oder ein Fax: 01/546 64-360

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Bis 2020 war Lisa Weddig bei TUI. Jetzt übernimmt sie die Führung der ÖW.
Tourismus
13.04.2021

Mit Lisa Weddig übernimmt eine junge Deutsche die Geschicke der Österreich Werbung (ÖW). Trotz schwammiger Anforderungen hat eine gute Kandidatin das Rennen gemacht.

Die März-Hilfe wird für Gastronomie und Hotellerie verlängert. Für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen gibt es eine Notstandshilfe.
Gastronomie
08.04.2021

Keine Frage: Unverschuldet sind Gastronomie und Hotellerie die Hauptleidtragenden der Krise. Um die zwangsgeschlossenen heimischen Tourismus-Betriebe mit ihren Mitarbeiterinnen und in der ...

In Vorarlberg hat die Gastronomie seit 3 Wochen teils geöffnet. So soll es auch bleiben.
Gastronomie
08.04.2021

Vorarlbergs Landeshauptmann Markus Wallner sieht die Modellregion für die Gastro-Öffnung als Erfolg. Derzeit gebe es keinen Grund vom Weg abzuweichen - aber auch wenig Hoffnung auf weitere ...

Branche
08.04.2021

Die nächste Eiszeit kommt bestimmt! Gastronomen fragen sich, wie man mit einfachen Mitteln und ohne großen Aufwand seine Eisbecher auf einen neuen Level heben kann: Wir haben dem Wiener ...

Natura startet mit 100 Bio-Artikeln.
Gastronomie
08.04.2021

Unter der Marke „Natura“ baut der Großhändler Transgourmet ein Bio-Vollsortiment in Großgebinden zu leistbaren Preisen auf. Zunächst sind 100 Produkte verfügbar.

Werbung