Direkt zum Inhalt

Cicero im globalen Wirtshaus

20.05.2010

Bisweilen besucht Ihr Cicero der Welt größtes Gastronomieunternehmen. Es hat den Begriff Systemgastronomie gleichermaßen geprägt wie perfektioniert.

Der besondere Anreiz für den jüngsten Besuch waren die Innovationen, mit denen der Globalgastronom aufhorchen ließ. Da wurde ein komplettes Kaffeehauskonzept installiert, das von der Qualität mit allen Spezialisten auf diesem Bereich mithalten sollte. Und nunmehr folgte ein eigenes Frühstückskonzept, mit dem das Rund-um-die-Uhr-Programm des Unternehmens abgerundet wird. Eben diesen beiden Neuheiten wollte Ihr Cicero auf den Grund gehen und fand sich zur morgendlichen Stunde an einem der zahlreichen Standorte zu einem Frühstück ein. Zunächst orderte er am klassischen Bedienungsschalter die Frühstücksspeisen, nach denen es ihm gelüstete. Mit gefülltem Tablett übersiedelte er dann zur Kaffeehaustheke, um eine der plakativ ausgelobten Spezialitäten zu ordern. Angestellt hinter zwei weiteren Kunden musste er allerdings erleben, wie Theorie und Praxis auseinanderdriften. Das Mädchen, das als Barista zwischen den funkelnden, hochmodernen Gerätschaften hantierte, war angesichts von drei wartenden Gästen ziemlich überfordert. Zwei Latte Macchiato und eine Melange dauerten eine gefühlte Ewigkeit. Als Ihr Cicero letztlich einen Sitzplatz erreichte, stand vor ihm zwar ein ausgezeichneter Kaffee – die Speisen waren allerdings kalt, womit das Frühstück zum lustlosen Akt geriet. Die Moral von der Geschicht´: Das beste System scheitert an der Schwäche des Faktors Mensch.

Falls Sie sich betroffen fühlen, schicken Sie uns bitte ein E-Mail: gast@wirtschaftsverlag.at oder ein Fax: 01/546 64-524

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
18.06.2019

Nach mehreren Verschiebungen hat Vapiano jetzt seine Bilanz für 2018 vorgelegt. Mit einem gigantischen Verlust von 101 Millionen Euro (2017 minus 29,6 Millionen Euro) ist das Unternehmen noch ...

Keine Angst vor Robotern: Die produzieren im Spyce (Boston) günstige und schmackhafte Bowls.
Gastronomie
13.06.2019

Jean-George Ploner sprach am 3. Brennpunkt Innovation der FH Salzburg, der den Schwerpunkt Gastronomie hatte, über Gastrokonzepte mit Zukunft.
 

Innenansicht des neuen "the italian" in Wiener Neustadt.
Gastronomie
09.11.2017

Im neuen Bauteil der Merkurcity eröffnete das bereits sechste Café-Restaurant der Franchisemarke von Schärf.

Casual Dining im Foodcourt der SCS: Das erste Mini-Vapiano hat eröffnet.
Gastronomie
31.07.2017

Mit der Eröffnung eines Mini-Vapianos in der SCS beschreitet der Systemgastronom völlig neue Wege.

Die Geschäftsführer Werner Edlinger, Hans-Jürgen Schmitz und Peter Paul van Melle (2. Reihe hinter dem Eröffnungsteam) planen bereits weitere Standorte.
Gastronomie
27.07.2017

Systemgastronomie-Neueröffnung in Wien: Das Voodies nimmt urbane Flexitarier ins Visier. Und „Sustainability“ spielt auch eine wichtige Rolle.

Werbung