Direkt zum Inhalt

Cicero über abgelaufene Homepages

04.03.2010

Internet-Seiten können bösartige Fallen sein – für den Betreiber. Wer ist noch nie im März über Weihnachtsspecials gestolpert oder durfte sich im August überlegen, wie gut das Spargelmenü im Mai geschmeckt hätte.

 

Und irgendwie sagen solche Homepages auch eine Menge über den Betreiber aus. Zumindest erfährt man, dass dort ein gewisser Schlendrian herrscht und schon mal vergessen wird, das eine oder andere up to date zu halten. Letztlich alles aber harmlos: Denn unlängst wollte sich Cicero über ein japanisches Lokal mit mehreren Standorten in Wien im Internet informieren und erfuhr dort zu seinem Erstaunen, dass das Mittagsmenü 130,– und Hauptspeisen 120,– bis 220,– kosten ...

 

Jetzt geht Cicero davon aus, dass man in Europa nirgends 220 Euro für ein einzelnes Gericht zahlt, solange man nicht Riesenportionen Beluga-Kaviar oder Alba-Trüffel bei Alain Ducasse ordert. Entsprechend muss es sich bei diesen Angaben um Schilling-Beträge handeln. Und das bedeutet zwar einerseits, dass diese Sushi-Bar mit ihrer Homepage vor gut zehn Jahren recht innovativ war, andererseits, dass seit Einführung des Euro Anfang 2002, also seit über acht Jahren, es niemand mehr der Mühe wert gefunden hat, einen Blick auf selbige zu werfen.

 

Roher Fisch ist aber ein Vertrauensprodukt und Cicero wollte plötzlich gar nicht mehr herausfinden, ob man an die Frische der Fische dort andere Maßstäbe anlegt als bei der Homepage. Er entschied sich für ein Konkurrenzlokal.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Die März-Hilfe wird für Gastronomie und Hotellerie verlängert. Für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen gibt es eine Notstandshilfe.
Gastronomie
08.04.2021

Keine Frage: Unverschuldet sind Gastronomie und Hotellerie die Hauptleidtragenden der Krise. Um die zwangsgeschlossenen heimischen Tourismus-Betriebe mit ihren Mitarbeiterinnen und in der ...

In Vorarlberg hat die Gastronomie seit 3 Wochen teils geöffnet. So soll es auch bleiben.
Gastronomie
08.04.2021

Vorarlbergs Landeshauptmann Markus Wallner sieht die Modellregion für die Gastro-Öffnung als Erfolg. Derzeit gebe es keinen Grund vom Weg abzuweichen - aber auch wenig Hoffnung auf weitere ...

Branche
08.04.2021

Die nächste Eiszeit kommt bestimmt! Gastronomen fragen sich, wie man mit einfachen Mitteln und ohne großen Aufwand seine Eisbecher auf einen neuen Level heben kann: Wir haben dem Wiener ...

Natura startet mit 100 Bio-Artikeln.
Gastronomie
08.04.2021

Unter der Marke „Natura“ baut der Großhändler Transgourmet ein Bio-Vollsortiment in Großgebinden zu leistbaren Preisen auf. Zunächst sind 100 Produkte verfügbar.

Das ist die neue Red Bull Summer Edition.
Produkte
07.04.2021

Die neue, limitierte Summer Edition ist ab sofort erhältlich.

Werbung