Direkt zum Inhalt

Cicero wird abgeschrieben

12.05.2010

Kürzlich begab sich Ihr Cicero für zwei Tage an einen sehr, sehr traditionsreichen Ort, der eben deshalb von vielen Gästen aufgesucht wird. Sagen wir, der Ort liegt in der Steiermark, das Erlebte wäre freilich an vielen Orten in ganz Österreich denkbar.

So altehrwürdig wie der Ort war auch das Hotel, in dem Cicero übernachten wollte. Man spricht da gerne vom „ersten Hotel" am Platz. Ihr Cicero ist auch durchaus geneigt, den damit verbundenen Traditionswerten seine Referenz zu erweisen und über das eine oder andere abgeschlagene Eck oder so manches in die Jahre gekommene Mobiliar hinwegzusehen. So gesehen bot das neu adaptierte Zimmer im Drei-Sterne-Hotel einen erfreulichen Eindruck, der allerdings mit Betreten des Badezimmers rasch verblasen war.

Der Hotelier hatte hier offenbar in den Siebzigerjahren des vergangenen Jahrhunderts seine Leidenschaft für PVC ausgelebt. Statt echter Fliesen: PVC, statt Holzverkleidung: PVC. Stimmig dazu gab der hohle Boden intensive Ächzlaute von sich, die vom ständigen Fließen des Toilettewasserbehälters rhythmisch begleitet wurde. Im Bad war in den vergangenen 30 Jahren das Inventar schlichtweg sich selbst überlassen worden. Anders die Preise, die zwar nicht außergewöhnlich hoch, aber selbstverständlich der Gegenwart angepasst waren.

Das mag zwar eine betriebswirtschaftlich wohlfeile Vorgangsweise sein. Ihr Cicero konnte sich allerdings nicht des Eindrucks erwehren, dass hier nicht nur das Inventar, sondern gleich der Gast mit abgeschrieben wird.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Hotellerie
18.05.2016

Das historische Grand Hotel Astoria in der belgischen Hauptstadt wird komplett renoviert und unter dem Namen Corinthia Grand Hotel Astoria wiedereröffnet.

Lob & Tadel
13.12.2013

Seit vielen Jahren besucht Ihr Cicero die Gegend um Österreichs südlichsten Badesee für so manchen Kurzurlaub.

Lob & Tadel
29.11.2013

Kulturelle Aktivitäten wie etwa den Besuch des Wiener Burgtheaters beschließt Ihr Cicero gerne in einem gastronomischen Betrieb, im konkreten Fall in einem der renommiertesten Kaffeehäuser ...

Lob & Tadel
06.11.2013

Ihr Cicero verbrachte einen kurzen Wellnessurlaub in einem an der Baumgrenze gelegenen Hotel, das mit seinen vielen Leistungsangeboten buchstäblich Feuer auf den Berg gebracht hat.

Werbung